Täter kam über den Lieferanteneingang

Am frühen Morgen: Mann überfällt Supermarkt

München - Überfall am frühen Morgen: Am Samstag ist ein bislang unbekannter Räuber mit einer Waffe über den Lieferanteneingang in einen Supermarkt gelangt - und mit der Beute geflohen.

Am Samstagmorgen gegen 6.50 Uhr betrat laut Polizei ein bislang unbekannter Täter einen Supermarkt in der Pienzenauerstraße über den offenen Lieferanteneingang an der Rückseite des Gebäudes und ging zu den Büroräumen. Dort bedrohte er zwei Verkäuferinnen mit einer Waffe.

Er warf seinen Rucksack in den Büroraum und forderte die Angestellten auf, darin das Geld zu verstauen, was die Frauen taten. Zwei zufällig hinzukommende Angestellte wurden ebenfalls vom Täter mit der Waffe bedroht, bevor dieser mit der Beute flüchten konnte.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Beschreibung: Männlich, ca. 45-50 Jahre alt, ca. 170 - 175 cm groß, sehr schlank, helle Haut, bekleidet mit schwarzer Mütze, runder Sonnenbrille, schwarzer hüftlanger Jacke und schwarzer Hose (ähnlich wetterfester Fahrradbekleidung), braune Sportschuhe, er führte einen grünen Hosenbeinhalter (zum Fahrradfahren) mit Reflektor, sowie einen schwarzen kleinen Nylonrucksack mit.

mm

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare