Hoher Schaden bei Unfall in Denning

Fahrer wird am Steuer bewusstlos - und rammt sieben Pkw

München - Ein 79-jähriger Rentner wird am Steuer plötzlich bewusstlos: Mit seinem Mercedes rammt er sieben geparkte Fahrzeuge - der Mann wird nur leicht verletzt, Schaden liegt bei fast 100.000 Euro.

Laut Polizei passierte der Unfall am Freitag, 24.07., um 12.40 Uhr: Ein 79-jähriger Rentner aus München fuhr mit seinem Mercedes die Friedrich-Eckart- Straße in Denning stadtauswärts.

Nach jetzigem Ermittlungsstand wurde der Mann wegen einer plötzlich eingetretenen akuten internistischen Erkrankung bewusstlos und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Vermutlich wurde zu diesem Zeitpunkt auch das Gaspedal getreten. Der quasi führerlose Mercedes des 79-Jährigen stieß gegen eine VW, der am rechten Fahrbahnrand parkte und dann gegen sechs weitere geparkte Fahrzeuge. Nach einer Drehung um 180 Grad kam der Mercedes auf der rechten Fahrbahnseite der Gegenfahrbahn zum Stillstand.

Der Münchner wurde durch den Unfall leicht verletzt. Wegen seiner internistischen Erkrankung musste er mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

An allen Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 94.000 Euro. Während der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge kam es zu geringen Verkehrsbehinderungen. Der Verkehr wurde wechselseitig an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kommentare