Am Effnerplatz

Mercedes steht in Flammen - Mutige Passanten greifen zu Feuerlöscher

Ein brennendes Fahrzeug sorgte am Mittwochabend am Effnerplatz für einen Feuerwehreinsatz. Aufmerksame Passanten eilten der Autofahrerin sofort zur Hilfe.

München - Die Feuerwehr musste am Mittwochabend wegen eines brennenden Autos am Effnerplatz ausrücken. Eine Frau bemerkte in ihrem Fahrzeug plötzlich Rauch und stieg sofort aus.

Nach kurzer Zeit loderten laut Feuerwehrbericht Flammen aus dem Mercedes. Ein anderer Verkehrsteilnehmer bemerkte das und fing an, das Feuer mit seinem mitgeführten Feuerlöscher zu bekämpfen. Passanten holten zwei weitere Feuerlöscher und halfen mit. Die Feuerwehr musste beim Eintreffen nur noch Nachlöscharbeiten am Fahrzeug durchführen.

Die Frau sowie der Ersthelfer mussten mit leichten Atembeschwerden in ein Krankenhaus gebracht werden. Um den Effnerplatz herum, kam es während der Löschmaßnahmen zu Verkehrsbehinderungen. Die Brandursache ist derzeit noch unbekannt.

Darum sollte jeder Münchner unsere Stadtviertel-Seiten auf Facebook kennen

Welches ist Ihr Münchner Viertel? Sendling? Ramersdorf? Moosach? Das Westend? Wir haben Facebook-Seiten gegründet, auf denen wir alles Wichtige, Aufregende und Schöne und Ihre Liebe zu diesem einen Viertel mit Ihnen teilen. Hier entlang zur Liste.

mn

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Ist sie Ihnen aufgefallen? Seit Sonntag gibt es eine akustische Neuerung in U-Bahnen und Trams 
Ist sie Ihnen aufgefallen? Seit Sonntag gibt es eine akustische Neuerung in U-Bahnen und Trams 
Ist das Münchens schlechteste Post-Filiale? Schonungslose Abrechnung im Netz
Ist das Münchens schlechteste Post-Filiale? Schonungslose Abrechnung im Netz
Benedikt (3) bleibt ein Pflegefall: Nun ist das Urteil gegen die Tagesmutter gefallen
Benedikt (3) bleibt ein Pflegefall: Nun ist das Urteil gegen die Tagesmutter gefallen
Stromausfall in München: U-Bahn-Stationen, Radio, 1860 und Tierpark betroffen - Probleme auch im Südbad
Stromausfall in München: U-Bahn-Stationen, Radio, 1860 und Tierpark betroffen - Probleme auch im Südbad

Kommentare