Spiel abgebrochen

Amateurfußball in München: Torwart (43) mit unfassbarem Ausraster - Verein mit drastischer Maßnahme

Bei einem Amateurspiel in München ist ein Spieler völlig ausgerastet. Schließlich trat er seinem Gegner gegen den Kopf.

  • Eklat bei Amateurspiel in München
  • Spieler der Heimmannschaft rastet aus
  • Torwart tritt auf Gegner brutal ein - Verein reagiert drastisch

Update vom 12. November 2019, 13.30 Uhr: In München kam es am Wochenende zu einer brutalen Attack e in einem Amateur-Fußballspiel zwischen dem SV Akgüney Spor und dem SV Waldperlach.
Der Torwart der Heim-Mannschaft SV Akgüney Spor hatte beim Spiel am vergangenen Samstag den Torhüter der gegnerischen Mannschaft brutal attackiert. Jetzt ist er, wie bild.de berichtet, aus seinem Verein ausgeschlossen worden.

„Wir tolerieren keine Gewalt“, sagte Bülent Yilderim vom Fußballverein SV Akgüney Spor gegenüber bild.de. Der Trainer des attackierten Spielers sagte gegenüber der Zeitung: „Er war gefühlt zwei Minuten bewusstlos. da blieb mir das Herz stehen.“ Die Polizei ermittelt in dem Fall.

München: Torwart flippt bei Amateur-Fußballspiel aus - er tritt Gegner gegen Kopf 

Erstmeldung vom 10. November 2019
Denning - Am Samstag, 09.11.2019, gegen 14.45 Uhr, fand ein Amateurspiel in der Westpreußenstraße im Münchner Stadtteil Denning statt. Die dritte Mannschaft des SV Akgüney Spor empfing die Drittvertretung des SV Waldperlach.

Dabei kam es laut Polizei München zu einer Beleidigung eines Spielers der Gastmannschaft (29) gegenüber eines Spielers der Heimmannschaft (43). Anders sieht der Trainer der Gäste: In einer Mail an tz.de erklärte Coach Michael Stefinger, die harschen Worte seines Torwarts seien an einen Teamkollegen gerichtet gewesen.

Amateurspiel München: Spieler rastet völlig aus

So oder so: Der Torwart der Heimelf geriet aufgrund der Äußerung derart in Rage, dass er dem Schlussmann der Gäste mit der rechten Faust ins Gesicht schlug. Zuvor war er über das komplette Feld gespurtet. Als der 29-Jährige zu Boden fiel, trat der Heimspieler noch einmal mit seinem rechten Fuß auf dessen Kopfbereich ein. Als die Mitspieler versuchten, den aufgebrachten Spieler wegzuziehen, sprang unvermittelt ein bislang unbekannter Spieler der Gastmannschaft mit dem Fuß in den Brustbereich des 43-jährigen Angreifers.

Ausraster bei Amateurspiel in München: Verletzter muss in Krankenhaus

Der am Boden liegende 29-Jährige musste zur weiteren Abklärung mit einem Rettungswagen in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht werden. Ermittlungen in der Sache wurden vor Ort aufgenommen.

Nach der schlimmen Aktion, die sich etwa 15 Minuten vor Ende der regulären Spielzeit ereignet hatte, brach der Schiedsrichter die Partie ab.

Bei einem Amateurspiel in Hessen kam es zu einem bizarren Vorfall. Ein Spieler wurde mit Gelb-Rot vom Platz gestellt - daraufhin schlug er den Schiri bewusstlos. Nun gibt es Konsequenzen.

mm/tz

Rubriklistenbild: © Google Street View

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Er klingelte, dann fiel er über sie her - DHL-Paketbote vergewaltigt junge Münchnerin (20)
Er klingelte, dann fiel er über sie her - DHL-Paketbote vergewaltigt junge Münchnerin (20)
Zug an der Hackerbrücke entgleist: Weichen repariert, wichtige Frage bleibt offen: „Kann noch Wochen dauern“
Zug an der Hackerbrücke entgleist: Weichen repariert, wichtige Frage bleibt offen: „Kann noch Wochen dauern“
Frau will sich an Ex rächen: Seine DNA an angeblichem Tatort verteilt
Frau will sich an Ex rächen: Seine DNA an angeblichem Tatort verteilt

Kommentare