Hausmeister meldet Feuer

Frau kommt bei Wohnungsbrand ums Leben - Polizei nimmt Ermittlungen auf

+
Bei einem Brand in München kam eine Frau ums Leben (Symbolbild).

Nach einem Wohnungsbrand in München hat die Polizei Ermittlungen aufgenommen. Eine Frau war dabei ums Leben gekommen.

  • Bei einem Wohnungsbrand in München ist eine Frau ums Leben gekommen.
  • Der Hausmeister hatte den Einsatzkräften das Feuer gemeldet.
  • Jetzt ermittelt die Polizei.

München - Am frühen Mittwochmorgen (11. Dezember) ist bei einem Zimmerbrand im Stadtteil Bogenhausen eine 64-jährige Frau verstorben. Der Integrierten Leitstelle der Feuerwehr wurde durch den Hausmeister und einen Nachbarn eine starke Rauchentwicklung sowie ein alarmierender Rauchmelder gemeldet. 

München: Brand in Wohnung - Frau kommt ums Leben

Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr sowie der Freiwilligen Feuerwehr München wurden zur Einsatzstelle beordert. Mehrere Atemschutztrupps gingen zum Innenangriff in das komplett verrauchte Ein-Zimmer-Apartment vor. Von der 64-jährigen Bewohnerin konnte leider nur noch der Leichnam geborgen werden, wie die Feuerwehr München berichtet.

Das Feuer war zügig gelöscht. Die verrauchten Bereiche wurden durch Hochleistungslüfter entraucht. Zusätzlich wurden mehrere angrenzende Wohnungen durch die Feuerwehr kontrolliert. Den Sachschaden schätzt die Feuerwehr auf etwa 20.000 Euro. Das Fachkommissariat der Polizei München hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

mm/tz

Über sämtliche Nachrichten aus der Landeshauptstadt halten wir Sie im München-Ressort von tz.de* auf dem Laufenden.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Verzögerungen von bis zu 55 Minuten: S-Bahn-Chaos lässt Pendler zürnen - „Eine Schande für die Stadt“
Verzögerungen von bis zu 55 Minuten: S-Bahn-Chaos lässt Pendler zürnen - „Eine Schande für die Stadt“
Wohnungsnot in München: Zu viele Anträge - Amt greift zu drastischer Maßnahme
Wohnungsnot in München: Zu viele Anträge - Amt greift zu drastischer Maßnahme
Eskalation in S-Bahn: Münchner legt Arm um Nebenmann - danach wird es richtig brutal
Eskalation in S-Bahn: Münchner legt Arm um Nebenmann - danach wird es richtig brutal
Jugendliche platzieren Pflastersteine vor Münchner Einkaufszentrum - sie sollten wohl auf Beamte fliegen
Jugendliche platzieren Pflastersteine vor Münchner Einkaufszentrum - sie sollten wohl auf Beamte fliegen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion