Frauen wählen Notruf

Verwirrter Schwan torkelt auf Straße zu - Feuerwehr hat einen bizarren Verdacht

+
Der verwirrte Schwan landet zuerst auf dem Wintergarten, dann bringt sich das Tier in Lebensgefahr.

Ein Schwan hat im Münchner Stadtteil Bogenhausen für helle Aufregung gesorgt. Frauen wählen den Notruf. Für sein doch sonderbares Verhalten hat die Feuerwehr eine absurde Erklärung.  

  • Ein Schwan in Bogenhausen hat einen Einsatz der Feuerwehr verursacht.
  • Der Vogel war offenbar verwirrt.
  • Frauen setzen einen Notruf ab.

München - Eigentlich ist es eine Liebesgeschichte, finden Benita von Maltzan und Jovita Dermota, als sie von der Rettung eines verwirrten Schwans am Freitag in Bogenhausen erzählen.

„Der Schwan flog haarscharf an den Häusern vorbei“, erzählt von Maltzan. Sie beobachtet den Vogel besorgt. Kurz darauf hört Schauspielerin Dermota Geräusche auf dem Glasdach ihres Wintergartens. Sie schaut hoch und sagt zu ihrem Mann: „Da sitzt ein Schwan!“ Das Tier hockt dort eine Stunde lang, plumpst dann aber plötzlich rücklings auf die Tiefgarage.

Schwan irrt durch Bogenhausen: Vogel torkelt auf Straße zu

Dermota ruft die Polizei, denn der verwirrte Schwan schwankt geradewegs auf die viel befahrene Mauerkircherstraße zu. Die Schauspielerin eilt zum Schwan, dort stehen schon von Maltzan und drei weitere Nachbarinnen. Gemeinsam stoppen sie das Tier, dann trifft die Feuerwehr ein. 

Der Schwan hat sich einfach überfressen“, mutmaßt ein Feuerwehrler, der das Tier in Decken gehüllt hochhebt. Gemeinsam mit den Nachbarinnen bringen die Einsatzkräfte das Tier zum Wasser. 

In Decken gehüllt wird der Schwan zum Wasser gebracht.

„Als er auf dem Wasser war, kamen gleich zwei Schwäne angeschwommen und nahmen ihn in die Mitte“, beschreibt von Maltzan die Szene. Und auch Dermota sagt: „Das war eine Familie“. Und damit könnte sie recht haben: Schwäne bleiben sich nämlich ein Leben lang treu.

Stéphanie Mercier


Ein anderer Schwan aus München sorgt aktuell für Gesprächsstoff bei der RTL-Kuppelshow Bachelor 2020. Bachelor Sebastian Preuss (29) soll einen Mann mit einem Schwan verprügelt haben.

Albtraum-Erlebnis für eine Münchner Joggerin: im Südpark wurde sie unvermittelt von einem jungen Mann attackiert.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Stammtisch trifft sich vor der Handykamera - weitere Aktionen rühren einen Corona-geplagten Wirt zu Tränen
Stammtisch trifft sich vor der Handykamera - weitere Aktionen rühren einen Corona-geplagten Wirt zu Tränen
Corona in München: Diese Geschäfte haben geöffnet - Eine große Übersicht
Corona in München: Diese Geschäfte haben geöffnet - Eine große Übersicht
Umbau am Hauptbahnhof hat Folgen für Tram-Verkehr: Mit diesen Einschränkungen müssen Sie rechnen
Umbau am Hauptbahnhof hat Folgen für Tram-Verkehr: Mit diesen Einschränkungen müssen Sie rechnen
Karte: Diese Restaurants haben geöffnet - Hier können Sie Ihr Lieblingslokal oder Unternehmen eintragen
Karte: Diese Restaurants haben geöffnet - Hier können Sie Ihr Lieblingslokal oder Unternehmen eintragen

Kommentare