Grund für „Abenteuer“ schnell klar

Frau wird fast von Güterzug überrollt, danach verhält sie sich völlig befremdlich

+
Eine betrunkene 29-Jährige hat es sich in Daglfing auf einem Güterzug bequem gemacht (Symbolbild).

Am Freitagmorgen musste ein Güterzug wegen einer Betrunkenen, die an einem Bahnübergang in Daglfing zwischen den Gleisen saß, eine Schnellbremsung einleiten. 

München - Als der 36-jährige Lokomotivführer ausstieg, um nach der Person zu schauen, war die, wie sich herausstellte, 29-jährige Rumänin, bereits auf den Güterzug gestiegen und hatte es sich auf einem Waggon bequem gemacht. Eine zufällig vorbeikommende Beamtin der Bayerischen Landespolizei nahm sich der Frau an und verbrachte sie aus dem Gefahrenbereich. Der Güterzug setzte seine Fahrt leicht verspätet fort. 

Nach Übergabe der Rumänin an die Bundespolizei stellte sich heraus, dass die 29-Jährige einen Alkoholwert von 2,51 Promille hatte; zudem schlug ein Drogentest positiv an. Daraufhin wurde der Rettungsdienst alarmiert, der die Frau ärztlich versorgte. Gegen die 29-jährige Rumänin wird nun von der Bundespolizei wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ermittelt.

mm/tz

Trotz Vollbremsung konnte ein Entsorgungsfahrzeug in München die Kollision mit einem Zug nicht mehr vermeiden. Die beiden Fahrer wurden mehrere Meter mitgeschleift.

Ein versuchtes Tötungsdelikt treibt die Polizei in München um. Nach einer unvermittelten Attacke musste ein 59-Jähriger notoperiert werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Nach Berliner Vorbild: Neues System soll Münchner U-Bahnen revolutionieren
Nach Berliner Vorbild: Neues System soll Münchner U-Bahnen revolutionieren
Irrsinn am Odeonsplatz: Mit Vollgas durch die Einbahnstraße
Irrsinn am Odeonsplatz: Mit Vollgas durch die Einbahnstraße
Junge Frauen lassen sich nachts heimlich bei Kaufland einsperren - und filmen sich
Junge Frauen lassen sich nachts heimlich bei Kaufland einsperren - und filmen sich
Spur des Schreckens: Jugendliche ziehen nachts durch Stadt und legen Brände - Feuerwehr verhindert Schlimmeres
Spur des Schreckens: Jugendliche ziehen nachts durch Stadt und legen Brände - Feuerwehr verhindert Schlimmeres

Kommentare