Polizei bittet um Hinweise

Übler Überfall: Zwei junge Männer steigen in Taxi - einer würgt die Fahrerin, der andere raubt sie aus

+
Eine Taxifahrerin wurde am Samstag von zwei unbekannten Männern ausgeraubt. (Symbolbild)

Die Polizei sucht nach zwei Männern, die am Samstagabend eine Taxifahrerin in München ausgeraubt haben. Die Ermittler bitten um Zeugenhinweise.

München - Am Samstag gegen 23.25 Uhr ließ eine 56-jährige Münchner Taxifahrerin am Ostbahnhof zwei Fahrgäste in ihr Taxi steigen. Als Fahrtziel wurde dabei zunächst die Süßkindstraße genannt. Einer der beiden Männer nahm am Beifahrersitz, der andere am Rücksitz Platz. Nach Erreichen der Süßkindstraße wurde die 56-Jährige dann noch weiter in die Lüderitzstraße auf Höhe Hausnummer 47 gelotst. Dies war gegen 23.35 Uhr. 

Dort wurde sie laut Mitteilung der Polizei plötzlich unvermittelt von dem Mann auf dem Rücksitz mit dem Unterarm von hinten gewürgt. Nun wurde Geld von ihr gefordert. Während sie fixiert war, durchsuchte der zweite Mann das Taxi laut Polizei nach Wertsachen. Die beiden Männer nahmen schließlich das Mobiltelefon, ein Ausweismäppchen sowie die Schlüssel des Taxis an sich und flüchteten aus dem Wagen in Richtung der Nettelbeckstraße. 

Überfall auf Taxifahrerin in München: Zeuge schreitet ein

Ein aufmerksamer 42-jähriger Zeuge, der zufällig am Tatort vorbeikam, verfolgte die beiden Täter mit seinem Fahrrad. Er stellte sie laut Polizeibericht in Tatortnähe und forderte die gestohlenen Gegenstände zurück. Die beiden Männer händigten ihm nun alles aus und flohen. Der 42-Jährige fuhr zurück zur Taxifahrerin und übergab alles an sie. 

Ebenfalls interessant:  Hausmeister soll Anlage reparieren, dann wird er mit einer Machete attackiert

Eine polizeiliche Sofortfahndung nach den beiden Tätern verlief ohne Ergebnisse. 

München: Nach Raub auf Taxifahrerin: Täterbeschreibung der Polizei

Täter 1: Männlich, circa 23 Jahre alt, circa 1,70 Meter groß, kurze, schwarze Haare, orientalisches Aussehen, trug evtl. eine schwarze Kapuze, sprach akzentfrei Deutsch, ist nach eigenen Angaben aus dem Irak. 

Täter 2: Männlich, circa 23 Jahre alt, circa 1,70 Meter groß, kurze, schwarze Haare, orientalisches Aussehen, schwarz gekleidet, sprach ebenfalls akzentfrei Deutsch und kommt auch nach eigenen Angaben aus dem Irak.

Taxifahrerin überfallen: Zeugenaufruf der Polizei

Wer hat im angegebenen Zeitraum in der Lüderitzstraße Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

mm/tz

Lesen Sie auch: 

Brand in Wohnzimmer: Nachbar hört Rauchmelder - Feuerwehr findet bewusstlose Frau

In einer Wohnung in Giesing ist Samstagabend ein Brand ausgebrochen. Die Feuerwehr rettete eine schwer verletzte Frau aus ihrer Wohnung.

Gabalier teilt nach umstrittener Auszeichnung aus: „Wenn alle Leute so tolerant wären wie ich...“

Der umstrittene Volksmusiker Andreas Gabalier hat am Samstag in München den Valentin-Orden bekommen - doch eine Welle der Entrüstung folgte.

„Türkitch“ eröffnet dritten Imbiss in München - Fans äußern ganz bestimmten Wunsch

Seit Jahren bilden sich vor dem „Türkitch“ in Untergiesing regelmäßig Schlangen. Nach der

Eröffnung der zweiten Filiale im Herbst könnte es schon bald einen dritten Laden geben.

Parken mit Blaulicht! Frechheit am Bayerischen Hof

Von den Reichen lernt man das Sparen, heißt es ja. Doch die Sparaktion, die sich ein Gast des Bayerischen Hofs überlegt hat, wird ihn teuer zu stehen kommen.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Paar will sich in fremdem Auto vergnügen - dann folgt der Schock
Paar will sich in fremdem Auto vergnügen - dann folgt der Schock
Münchner Fitness-Legende trifft traurige Entscheidung: „Will dieses Spiel nicht mehr mitspielen“
Münchner Fitness-Legende trifft traurige Entscheidung: „Will dieses Spiel nicht mehr mitspielen“
Münchnerin nach Ausflug verschwunden - Spaziergänger macht traurige Entdeckung
Münchnerin nach Ausflug verschwunden - Spaziergänger macht traurige Entdeckung
München: Alfons Schuhbeck macht nach wenigen Monaten seinen Laden schon wieder dicht
München: Alfons Schuhbeck macht nach wenigen Monaten seinen Laden schon wieder dicht

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion