Wohnung in Brand gesteckt

Zahnärztin vor Supermarkt geschnappt

links: In diesem Haus brannten Wohnung und Zahnarztpraxis. Rechts: Ermittler untersuchten die verschiedenen Feuerstellen und fanden zahlreiche Hinweise auf Brandstiftung.

München - Eine Zahnärztin hat in ihrer Wohnung in Bogenhausen ein Feuer gelegt und ist dann seelenruhig in ihr Auto gestiegen. Jetzt ist die Frau geschnappt worden - der Brandbeschleuniger war noch im Auto.

Durchs Fenster hatte eine Nachbarin am frühen Donnerstagmorgen, 22. August, die ihr bekannte 60-jährige Zahnärztin beobachtet. Im vierten Stock des Wohnhauses am Beginn der Mauerkircherstraße hat sie sich im Bereich der Wohnzimmereinrichtung gebückt und unmittelbar daraufhin sah die Nachbarin eine ca. einen Meter hohe Stichflamme. Anschließend nahm die Frau ihre Handtasche und verließ die Wohnung. Andere Nachbarn sahen sie dann in ihrem vor dem Wohnanwesen geparkten schwarzen BMW X5 steigen und davonfahren.

Feuerwehr und Polizei stellten in der Wohnung und in der darüber liegenden Zahnarztpraxis mehrere Brandstellen fest, die von der Feuerwehr gelöscht wurden. Durch den Brand entstand ein Schaden im sechsstelligen Bereich.

Die von der Polizei eingeleitete Fahndung ergab, dass sich die Gesuchte wohl im Raum Kaiserslautern aufhält. Am Montag, 26. August, gegen 17 Uhr, konnte die 60-Jährige beim Verlassen eines Supermarktes von Kräften der Polizeiinspektion Kaiserslautern festgenommen werden. Die vermutliche Tatkleidung und das Fluchtfahrzeug wurden sichergestellt. Im BMW X5 der Festgenommenen wurde noch ein Drei-Liter-Kanister mit Brandbeschleuniger (BIO-Brennethanol) gefunden, wie er bei der Tat verwendet worden war. Die 60-Jährige wird am heutigen Dienstag beim Amtsgericht Kaiserslautern vorgeführt.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare