Streifenwagen im Einsatz

Sehbehinderte Frau (33) läuft in Polizeiauto

München - Ein Streifenwagen ist mit Blaulicht und Martinshorn unterwegs. An einem Fußgängerübergang will eine sehbehinderte Frau die Straße überqueren  - sie überhört das Martinshorn.

Gegen 9.15 Uhr am Dienstag war ein 22-jähriger Polizeibeamter mit seinem Dienstfahrzeug auf der Denninger Straße stadtauswärts unterwegs. Er war im Einsatz und hatte deshalb Blaulicht und Martinshorn aktiviert.

Auf Höhe der Hausnummer 98 wollte eine 33-jährige Fußgängerin aus dem südlichen Münchner Landkreis an der dortigen Ampel die Straße überqueren. Die 33-Jährige ist sehbehindert und leidet zur Zeit an einer Ohrenerkrankung.

Sie orientierte sich am akustischen Signal der Fußgängerampel, wann sie die Fußgängerfurt überqueren konnte. Der 22-jährige Polizeibeamte gab an, dass für ihn die Ampel zu dem Zeitpunkt grün zeigte. Das Martinshorn wurde von der 33-Jährigen nicht wahrgenommen.

Als der Streifenwagen die Fußgängerfurt passierte, lief die 33-Jährige in das Fahrzeug. Sie touchierte die hintere rechte Fahrzeugseite des Polizeiautos und wurde leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte die Verletzte zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Am Polizeifahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216- 3322, in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare