Wegen gesundheitlicher Probleme

Bewusstlos am Steuer: 81-Jähriger rammt sieben Autos

München - Ein 81-jähriger Münchner wird am Steuer seines Wagens plötzlich bewusstlos. Er kommt von der Fahrbahn ab und löst so eine schadensträchtige Kettenreaktion aus. Eine entgegenkommende Fahrerin hat Glück im Unglück.

Wie die Polizei berichtet, fuhr ein 81-jähriger Münchner am Mittwoch gegen 12.15 Uhr mit seinem Audi auf der Lohengrinstraße in Oberföhring. An der Kreuzung zur Effnerstraße wurde er plötzlich aus gesundheitlichen Gründen bewusstlos, verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam von der Fahrbahn ab.

Er kollidierte mit einem geparkten VW Pkw, der wurde über die Fahrbahn geschleudert und stieß mit einem auf der anderen Seite geparkten BMW. Danach prallte der Audi des 81-Jährigen gegen einen geparkten Mini, einen VW und einen Mercedes.

Doch nicht genug: Eine 24-jährige Münchnerin, die während dieses Vorfalls ebenso mit ihrem VW Pkw auf der Lohengrinstraße unterwegs war, kollidierte frontal mit dem Audi und prallte anschließend gegen einen weiteren geparkten VW. 

Glücklicherweise blieb die 24-Jährige laut Angaben der Polizei unverletzt. Und auch der 81-Jährige überstand die unfreiwillige Schreckens-Fahrt nahezu unbeschadet. Der Münchner wurde nur leicht verletzt, kam zur Behandlung in ein Krankenhaus.

Dagegen recht deutlich fällt die von der Polizei geschätzte Schadenshöhe der insgesamt acht beschädigten Fahrzeuge aus: Rund 65.000 Euro.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Ganz schön schräg: Palme löst Polizeieinsatz auf Odeonsplatz aus
Ganz schön schräg: Palme löst Polizeieinsatz auf Odeonsplatz aus

Kommentare