Kettensägen-Angreifer Franz W. ist gefasst!

Kettensägen-Angreifer Franz W. ist gefasst!

Richter macht wenig Hoffnung

Ehemann stirbt nach Herz-OP - jetzt klagt die Witwe

+
Sie will endlich Klarheit: Claudia Asam (r.) mit Anwältin Sarina Brix (l.).

München - Die Herz-OP im Klinikum Bogenhausen ist eigentlich Routine. Dennoch verstirbt ein 51-Jähriger kurz nach dem Eingriff. Die Witwe zieht nun vor Gericht. Sie will Antworten.

„Ich fragte die Ärzte noch: Muss mein Mann sterben? Die Antwort war: nein. Aber dann gaben seine Organe auf.“ Traurig schließt Claudia Asam (55) ihre Augen. Noch immer schmerzt sie die Erinnerung an den März 2009. Damals ließ sich ihr Ehemann Hans-Peter (51) ins Klinikum Bogenhausen einliefern. Herz-OP! Eigentlich Routine. Aber er verstarb kurz danach an einer Infektion.

Mit vier Kindern steht die Witwe seither alleine da. Sie vermutet Hygienemängel während des Eingriffs und klagt gegen die Klinik. Ihre Forderung: 30.000 Euro Schmerzensgeld. „Nach der OP ging es Hans-Peter zunächst gut. Als ich ihn zwei Tage später mit der Familie besuchte, zeigte er keine Regung mehr“, sagt Claudia Asam. „Niemand konnte mir erklären, was schief gelaufen ist.“

Bis jetzt! Denn Gutachter Prof. Rainer Moosdorf stellte am Landgericht klar, dass bei der OP Keime in seinen Körper eingedrungen sind. Das könne nie ganz verhindert werden. Hans-Peter Asam konnte die Erreger wohl aber nicht abwehren, da sein Körper schon zu sehr geschwächt war.

Richter: Kein identifizierbarer Fehler der Ärzte

In dem Fall hatte sogar die Staatsanwaltschaft ermittelt, am Ende aber ohne Ergebnis. „Es ist ein tragischer, trauriger Verlauf – aber kein identifizierbarer Fehler der Ärzte“, so die Einschätzung von Richter Peter Lemmers. Im Prozess gab er der Witwe Gelegenheit mit den Ärzten zu sprechen, die sich bei ihr entschuldigten.

„Hans-Peter hatte noch so viele Pläne und war doch noch jung“, sagt Claudia Asam. „Leider“, so der Gutachter, „ist Gesundheit keine Frage des Alters.“ Das Urteil fällt Ende Oktober.

Andreas Thieme

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Star-Sprayer am Pressehaus: Aktion im Live-Stream
Star-Sprayer am Pressehaus: Aktion im Live-Stream
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Frau will Wespennest abfackeln - Balkon brennt völlig aus
Frau will Wespennest abfackeln - Balkon brennt völlig aus

Kommentare