Scharfe Bombe in Fröttmaning gefunden

+

München - Ein Bombenfund auf einer Großbaustelle in Fröttmaning hat am Mittwochvormittag Kampfmittelexperten auf den Plan gerufen. Die Bombe hat zudem den U-Bahn-Verkehr lahmgelegt.

Lesen Sie auch:

125-Kilo-Bombe an der Isar!

Bei Baumaßnahmen auf einer Großbaustelle in Fröttmaning sind Bauarbeiter auf eine Bombe im Erdreich gestoßen. Dieses Gelände wurde viele Jahre als Truppenübungsplatz verwendet.

Da die Splitterbombe aus dem Zweiten Weltkrieg noch scharf war und zudem über einen hochsensiblen Aufschlagszünder verfügte, entschied sich der sofort hinzugerufene Sprengmeister einer Sprengmittelbeseitigungsfirma zu einer kontrollierten Sprengung vor Ort.

Die Baustelle wurde dazu in einem Umkreis von 300 bis 500 Meter geräumt. Der U-Bahnverkehr wurde um 9.45 Uhr eingestellt. Gegen 10.15 Uhr erfolgte die kontrollierte Detonation. Anschließend wurden die Absperrungen aufgehoben und der U-Bahn-Verkehr freigegeben.

auch interessant

Meistgelesen

Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager

Kommentare