Spezialkräfte im Einsatz

Alarm am Hauptbahnhof - Entwarnung

München - Ein Spürhund hat am Abend an einem Schließfach am Münchner Hauptbahnhof angeschlagen. Der Bereich wurde vorsorglich abgesperrt. Doch Spezialkräfte der Polizei konnten schnell Entwarnung geben. 

Der Polizei-Hund wurde gegen 19.20 Uhr auf das Schließfach aufmerksam. Sofort wurden Spezialkräfte der Bundespolizei hinzugezogen und der südliche Bereich um die Schließfächer hin zur Bayerstraße abgesperrt.

Der Inhalt stellte sich bei genauerem Betrachten als harmlos heraus. Gegen 20.40 Uhr konnte die Sperrung wieder aufgehoben werden. Der Zugverkehr war nicht beeinträchtig, lediglich einige Reisende konnten in dieser Zeit nicht zu ihren Koffern vordringen.

Rubriklistenbild: © AP

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen

Kommentare