Neue Fassade am Marienplatz

Marienplatz: Boutique-Hotel statt Hugendubel

+
Alles neu am Marienplatz: Hotel anstatt Hugendubel lautet das Motto.

München - Am Marienplatz steht das Hugendubel-Haus seit geraumer Zeit leer. Dafür sollen im Herbst 2017 die Geisel-Privathotels ein Stadt- und Boutiquehotel eröffnen.

Im Herbst 2017 eröffnen die Geisel-Pri­vathotels ein Stadt- und Boutiquehotel im Hugendubel-Haus am Marienplatz. Von Frühjahr 2016 an renoviert die Bayerische Hausbau, Eigentümerin der Immobilie, die Fassade und baut innen um. Die Telekom zieht mit einem Laden ins Erdgeschoss, die Buchhandlung Hugendubel zieht sich in den ersten und zweiten Stock zurück, im dritten und vierten sind Büros und der Presseclub. Das Hotel kommt dann in Etage 5 und 6. Das Café am Marienplatz bleibt.

tz

Auch interessant

Meistgelesen

Mann belästigt 18-Jährige am Hauptbahnhof: Wochen später begegnet er ihr wieder - mit Folgen
Mann belästigt 18-Jährige am Hauptbahnhof: Wochen später begegnet er ihr wieder - mit Folgen
„Auf der Isar geht‘s schon zu wie auf der A95“: Schlauchboot-Verbot droht
„Auf der Isar geht‘s schon zu wie auf der A95“: Schlauchboot-Verbot droht
Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Schüsse in Fürstenried: 40-Jähriger gerät bei SEK-Einsatz unter falschen Verdacht
Schüsse in Fürstenried: 40-Jähriger gerät bei SEK-Einsatz unter falschen Verdacht

Kommentare