Hoher Schaden - Kripo ermittelt

Kinderwagen in Schwabing ausgebrannt

München - Ein Kinderwagen ist in Schwabing mitten in der Nacht in einem Mehrfamilienhaus in Flammen aufgegangen. Jetzt ermittelt die Kripo.

Am Mittwoch um 04.55 Uhr bemerkte eine Hausbewohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Sailerstraße in Schwabing einen Rauchgeruch. Zusammen mit der Hausmeisterin fand sie einen brennenden Kinderwagen im Eingangsbereich des Wohnanwesens.

Der Kinderwagen war unter der Treppe abgestellt und brannte bis auf das Metallgerippe ab. Die Berufsfeuerwehr München konnte den Brand löschen. Durch die Hitze und Rauchentwicklung entstand im Treppenhaus ein Schaden von ca. 15.000 Euro. Die Bewohner des Hauses blieben unverletzt. Die Münchner Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion