Brand in Fotoladen - 200.000 Euro Schaden 

München - Der frühe Vogel... bemerkt das Feuer. So etwa der Mitarbeiter eines Großhaderner Backwarengeschäfts. Als er gegen 5 Uhr zur Arbeit kam, bemerkte er Rauch aus dem Nachbarladen - und schlug Alarm.  

Die verständigte Feuerwehr musste gewaltsam Zutritt zum verschlossenen Geschäftsbereich verschaffen, indem sie die Scheibe des Fotoladens einschlug. Nach den Ablöscharbeiten stellten Beamte der kriminalpolizeilichen Fachdienststelle fest, dass der Brand mit hoher Wahrscheinlichkeit im Bereich der Elektroleitung für die Deckenbeleuchtung entstand. Daher wird derzeit von einem technischen Defekt als Brandursache ausgegangen.

Personen wurden durch den Brand nicht verletzt. Die Einrichtung des Geschäftes wurde durch das Feuer schwer beschädigt. Zudem entstand an den beiden angrenzenden Geschäften starker Ruß- und Rauchschaden. Der Gesamtschaden wird auf mindestens 200.000 Euro geschätzt.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare