Brand in Pasing: Verletzter und Stau

+
Die Löscharbeiten führten zu Verkehrsbehinderungen

München - Ein nicht bezifferbarer Sachschaden und ein verletzter Bewohner sind die Bilanz eines Brandes im Münchner Stadtteil Pasing.

Aus bislang noch unbekannter Ursache war in der Planegger Straße am Montag gegen 7 Uhr im Bereich eines Ölofens in der Dreizimmerwohnung im Erdgeschoss ein Brand ausgebrochen. Die Münchner Feuerwehr brachte den Brand rasch unter Kontrolle. Da sich das Feuer bereits in die Fehlbodendecke des zweistöckigen Gebäudes ausgebreitet hatte, waren im Anschluss umfangreiche Nachlöscharbeiten nötig.

Der 66-jährige Bewohner der betroffenen Brandwohnung erlitt bei dem Brand eine massive Rauchvergiftung. Nach einer medizinischen Erstversorgung kam der Mann mit einem Rettungswagen der Berufsfeuerwehr in ein Münchner Krankenhaus. Durch den Brand wurden die Wohnungen im Erdgeschoss und ersten Obergeschoss des ländlichen Anwesens erheblich beschädigt. Im Zeitraum der Löscharbeiten kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen im Bereich der Einsatzstelle.

mm

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen

Kommentare