Brand bei Rotkreuzklinik: OP-Bereich stillgelegt

München - Wegen möglicher Verunreinigungen ist der zentrale Operations-Bereich der Rotkreuzklinik am Freitag geschlossen worden. Die Ursache: Am Morgen waren neben dem Krankenhaus drei Büro- und Materialcontainer einer benachbarten Baustelle ausgebrannt.

Brand bei Rotkreuzklinik: OP-Bereich stillgelegt

Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass Rußpartikel in die Lüftungsanlage gelangt waren, die den OP-Trakt versorgt, wurde dieser sicherheitshalber stillgelegt. Wann dort wieder operiert werden kann, konnte die Klinik am Freitag noch nicht mit Sicherheit beantworten.

Nach Angaben der Feuerwehr waren die drei Container gegen 7.15 Uhr aus noch unbekannten Gründen in Brand geraten. Als die Löschkräfte an der Nymphenburger Straße eintrafen, stieg bereits dichter, schwarzer Rauch auf und zog direkt über das Dach des Klinikums hinweg. Die Flammen waren laut Feuerwehr schnell gelöscht. Wie hoch der Sachschaden an den Baucontainer ist, blieb am Freitag unklar. Neben den Rotkreuzklinikum erreichtet ein privater Investor derzeit ein neues Ärztehaus.

Verletzt wurde bei dem Brand laut Feuerwehr niemand. Auch war währenddessen kein Patient oder Mitarbeiter in Gefahr, erklärte Julia von Grundherr, Sprecherin des Klinikums. Von den Klinikgebäuden war keines direkt von den Flammen betroffen.

Wegen der dichten Rauchschwaden, die über die Klinik zogen, werden nun aber alle Lüftungsanlagen überprüft. Obwohl dafür der zentrale OP-Bereich vorerst stillgelegt werden musste, können laut der Klinikleitung dennoch Notoperationen in einem ambulanten OP in einem anderen Gebäudetrakt durchgeführt werden. Im Laufe des Freitags wurden die Filter, die die Zuluft für den Zentral-OP separat reinigen, von einer Fachfirma überprüft. Nach einer Lagebesprechung am Nachmittag hieß es, dass die Anlage keinen größeren Schaden genommen habe. „Über das Wochenende wird der gesamte OP-Bereich nun zwei Mal grundgereinigt“, erklärt von Grundherr. Nach Einschätzung der Klinikleitung sei davon auszugehen, dass nach dem Wochenende der normale Operationsbetrieb wieder aufgenommen werden kann. Geplant sei, die zwölf am Freitag ausgefallenen Operationen in der kommenden Woche durch Sonderschichten am Abend nachzuholen.

Sven Rieber

Auch interessant

Meistgelesen

Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare