Gut aufgepasst

Straßenbahn-Gast entdeckt Feuer in Schaufenster

München - Beim Blick aus dem Straßenbahn-Fenster fiel einem Fahrgast am Sonntagabend ein Brand in einem Schaufenster auf. Er rief die Feuerwehr - das Löschen übernahm jedoch jemand anderes.

Bevor die Einsatzkräfte eintrafen, bemerkte auch ein Passant das Feuer im Schaufenster einer Galerie in der Landsberger Straße. In dem Moment sprang die Scheibe des Fensters. Der Passant reagierte schnell und löschte den Brand mit einem Feuerlöscher.

Als die Feuerwehr eintraf, war das Schlimmste verhindert. Die Einsatzkräfte bliesen den Rauch aus dem Laden und verschalten das Schaufenster. Ermittlungen der Brandfahnder ergaben, dass eine defekte Neonröhre wahrscheinlich den Brand verursacht hatte. Verletzt wurde niemand, der Schaden liegt bei etwa 20 000 Euro.

sta

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen

Kommentare