Schrannenhalle: Hunde bei Brand gerettet

+
Die geretteten Hunde mit ihren Besitzern und einem Feuerwehrler.  

München -  In der Tiefgarage der Schrannenhalle hat es am Donnerstag in der Früh gebrannt. Ein dort geparkter BMW hatte sich entzündet. Zwei Hunde saßen im Nachbarauto fest.  

Dieser Besuch in München wird Milvia und Thomas Baumann noch lange im Gedächtnis bleiben. Während das Ehepaar am Donnerstagvormittag über den Viktualienmarkt schlendert, brennt es in der Tiefgarage der Schrannenhalle. Ein BMW hat Feuer gefangen, nur zwanzig Meter weiter steht der Porsche Cayenne des Ehepaars aus Lugano (Schweiz).

In der Tiefgarage der Schrannenhalle brennt's

Brand in der Tiefgarage der Schrannenhalle

Aufgeschreckt von den Martinshörnern der Feuerwehrautos eilen die Baumanns zur Tiefgarage zurück. Sie sorgen sich um ihre Westhighland-Terrier Mandy und Jordie. Die Westies hat das Paar nämlich im Auto gelassen…

Schnell findet das besorgte Ehepaar einen Feuerwehrmann, dem sie von ihren Lieblingen im Auto erzählen. Sie geben ihm den Autoschlüssel, damit er Mandy und Jordie befreien kann.

Mit Atemschutzmasken gehen zwei Retter zurück in die verrauchte Tiefgarage, holen die Westies aus dem Auto. „Sie waren ganz ruhig“, erzählt ihr Herrchen. Überglücklich nehmen die Baumanns ihre süßen Hunderl in die Arme, später fahren sie zurück in die Schweiz.

Der BMW in der Tiefgarage hatte gegen 10.30 Uhr Feuer gefangen. Ein technischer Defekt, vermutlich. Zwei Haustechniker hatten sofort versucht, das Feuer zu löschen. Doch erst der Feuerwehr gelang es, die Flammen zu stoppen. Während des Einsatzes war die Blumenstraße im Bereich der Schrannenhalle gesperrt.

jam

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare