Brandstiftung am Ostfriedhof

München - Schon wieder ein Fall von Brandstiftung an einem Münchner Friedhof: Ein Grab im Ostfriedhof wurde von Unbekannten angezündet und beschädigt.

Am Westfriedhof gibt es bereits eine unheimliche Serie eines Feuerteufels, der regelmäßig Grabstätten in Brand setzt.

Nun wurde auch am Ostfriedhof Feuer gelegt. Als eine 65-jährige Rentnerin am Freitag das Grab ihres verstorbenen Mannes nach einem Monat wieder besuchte, bemerkte sie, dass die Grabstätte durch Brandlegung beschädigt worden war. Unbekannte Täter hatten auf der Grabplatte liegende Gestecke angezündet, wodurch ein Holzkreuz völlig abbrannte. Der Grabstein und die Grabplatte wurden ebenfalls in beschädigt.

Der Sachschaden wird auf ca. 700 Euro geschätzt. Täterhinweise liegen nicht vor.

Der Tatzeitraum liegt zwischen Mittwoch, 01.09.2010 und Freitag, 01.10.2010, 13.30 Uhr. Hinweise bitte an das Kommissariat 13, Tel.Nr. 089/2910-0, oder an jede andere Polizeidienststelle.

Rubriklistenbild: © Haag

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Normaler Verkehr auf allen Linien
S-Bahn: Normaler Verkehr auf allen Linien
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen

Kommentare