War es Brandstiftung?

Straßenwalze in Flammen

München - Eine Straßenwalze hat über Nacht in der Isarvorstadt Feuer gefangen. Die Arbeiter haben es erst zu Dienstbeginn bemerkt. 

Zu Arbeitsbeginn am Donnerstag gegen 6.45 Uhr bemerkten Arbeiter einer Großbaustelle in der Isarvorstadt, dass es unter dem Führerhaus einer Straßenwalze gebrannt hatte. Dort verlaufende Hydraulikleitungen brannten teilweise ab. der Boden der Fahrerkabine wurde beschädigt. Die Flammen waren anscheinend von alleine wieder ausgegangen. Der Schaden wird auf ca. 15.000 Euro geschätzt.

Das Gelände der Baustelle ist eingezäunt, zuletzt war die Maschine am Mittwoch gegen 19 Uhr noch unbeschädigt. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden durch die Brandfahnder aufgenommen. Es steht derzeit noch nicht fest, ob ein technischer Defekt oder eine vorsätzliche Brandlegung vorliegen.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa/dpaweb

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager

Kommentare