Dieser Brief war zwei Jahre unterwegs

+
Unterwegs mit der Schneckenpost: Der Poststempel beweist, dass Ernst Beyreuter seinen Brief vor über zwei Jahren am 1. April 2010 abschickte

München - Na, das hat ja mal gedauert! Mehr als zwei Jahre lang war ein Brief von Neuried nach München unterwegs – die Entfernung beträgt gerade mal 15 Kilometer.

Doch jetzt hatte der Absender Ernst Beyreuther (54) den Brief wieder im Briefkasten: Weil der Empfänger nicht mehr zu ermitteln war. „Kein Wunder, der ist seit einem Jahr pleite“, sagt der Unternehmer, der in Neuried einen Kurier-Dienst betreibt. Auf seiner Rechnung über 26,06 Euro, die er damals stellte, bleibt er jetzt sitzen.

Ernst Beyreuther rätselt, warum der Brief so lange unterwegs war. „Ich finde das sehr ärgerlich“, sagt er. „Nach zwei Jahren und zwei Monaten kommt der Brief wieder zurück – so als wäre nichts gewesen. Ich hätte schon eine Entschuldigung von der Post erwartet!“ Vielleicht sei das Absendedatum 1. April 2010 der Grund, witzelt Beyreuther: „Die Post hat wohl gemeint, der Brief sei ein Aprilscherz, und legte ihn erst einmal zur Seite.“ Und legt noch eins drauf: „Wenn wir damals gewusst hätten, dass der Brief über zwei Jahre braucht, dann hätten wir ihn mit einem unserer Kuriere verschickt.“

„Das ist nicht gut und nicht schön“, sagt Postsprecher Klaus-Dieter Nawrath. Warum der Brief so lange unterwegs war, sei nicht mehr nachvollziehbar. Dass ein Brief verloren geht, komme schon mal vor, allerdings sehr selten. Passiert es aber doch, hafte die Post nicht. „Vermutlich ist der Brief entweder im Briefzentrum Starnberg oder im Briefzentrum München liegen geblieben“, spekuliert Nawrath. „Fest steht aber, dass ihn der Zusteller erst jetzt in die Hände bekam.“ Den treffe also keine Schuld. Wer tatsächlich verantwortlich ist, bleibt wohl für immer ungeklärt.

Susanne Sasse

auch interessant

Meistgelesen

Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare