Auch Flocken in München möglich

Bob bringt Mai-Schnee

München - Ja, was ist denn das? Die Wanderer reiben sich in Oberbayerns Bergen derzeit verwundert die Augen. Da fällt doch tatsächlich Schnee – mitten im Mai.

Am Freitag kann es sogar in München Schneeregen geben. „Die Tiefs Bob und Christoffer, die aus Island kommen, haben uns derzeit fest in der Zange und bringen kalte Temperaturen“, erklärt Meteorologe Domink Jung vom Portal wetter.net. Punktuell kämen in einigen Regionen noch kleine, kurzfristige Tiefs dazu, die Regen und auch Schnee bringen.

Der Große Arber (Niederbayern) meldete gestern minus ein Grad und Schneefall, am Wendelstein fielen kleine Flocken bei minus drei Grad. Sogar in Lüdenscheid in Nordrhein-Westfalen fielen auf 392 Metern Flöckchen! Am heutigen Freitag soll es laut Prognosen noch schmuddeliger werden: Auf der Zugspitze ist kräftiger Schneefall vorhergesagt. Auch im 780 Meter hoch gelegenen Hohenpeißenberg soll es Flocken geben. Das Wetter macht auch allen Pfingsturlaubern einen Strich durch die Rechnung, im französischen Nizza etwa wird es bei nur 16 Grad regnen.

„Heute kann die Schnefallgrenze runtergehen bis auf 500 Meter – bei den für Freitagfrüh vorhergesagten drei Grad in München könnte es also auch hier leicht schneien“, sagt Jung. Der Samstag wird demnach mit höchstens 11 Grad kaum besser werden (s. oben), am Sonntag sieht’s ähnlich aus. Jung: „Am Montag und Dienstag aber soll es bei bis zu 20 Grad freundlicher werden. Und dann kommt der Sommer? „Leider ist keine Trendwende in Sicht. An Fronleichnam wird’s wohl schon wieder kühler.“ Eine Hoffnung gibt’s laut Jung: „Das Wetter ist regional sehr instabil und kann sich schnell ändern."

Tipps für kalte Tage

Tipps für kalte Tage

nba

Rubriklistenbild: © Webcam Bayerischer Rundfunk

Auch interessant

Meistgelesen

Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Mit anonymem Brief: Unfassbare Katzen-Entführung in Haidhausen
Mit anonymem Brief: Unfassbare Katzen-Entführung in Haidhausen

Kommentare