Brummi rast in Fußgängerzone

München - Die Fußgängerzone ist keine Rennstrecke – diese Erfahrung musste jetzt ein Brummi-Fahrer aus Feuchtwangen machen. Das Schritttempo hat er deutlich überschritten.

Der 40-Jährige war am Mittwochmorgen gegen 6.32 Uhr von der Ettstraße aus mit hohem Tempo nach links in die Kaufingerstraße eingebogen. In Richtung Marienplatz beschleunigte der Brummifahrer auf der schneebedeckten Fußgängerzone derart rasant, dass Verkehrspolizisten darauf aufmerksam wurden.

Vor einem Schuhgeschäft wurde der Fahrer kontrolliert und der digitale Fahrtenschreiber überprüft. Ergebnis: Mit Tempo 35 war der Sattelzug-Fahrer durch die Kaufingerstraße gebrettert, erlaubt ist nur Schritttempo. Quittung: 80 Euro Bußgeld und einen Punkt in Flensburg.

tz

Rubriklistenbild: © Bodmer

Auch interessant

Meistgelesen

Münchnerin (20) belästigt, begrapscht und beklaut
Münchnerin (20) belästigt, begrapscht und beklaut
U-Bahn-Attacke: Kolumbianische Studenten von Trio verprügelt
U-Bahn-Attacke: Kolumbianische Studenten von Trio verprügelt
Nach Hunde-Attacke: Jetzt spricht die Mutter von Isabelle (6)
Nach Hunde-Attacke: Jetzt spricht die Mutter von Isabelle (6)

Kommentare