Brutale Straßenräuber überfallen 42-Jährigen

München - Nach einem Besuch auf dem Christkindlmarkt am Sendlinger Tor ist ein 42-Jähirger auf dem Heimweg brutalen Straßenräubern in die Hände gefallen. Was sie mit ihm anstellten:

Der 42-Jährige wählte gegen 16.45 Uhr den Weg durch den Nussbaumpark in Richtung Goethepark, um nach Hause zu gehen. Wie aus dem Nichts fielen ihn plötzlich zwei Männer von hinten an und hielten ihm einen spitzen Gegenstand an den Hals. Einer der Männer durchsuchte die Kleidung des Opfers, während der andere ihn weiter festhielt.

Die Straßenräuber erbeuteten Wertsachen und ein paar Geldscheine. Bevor sie von dem 42-Jährigen abließen, rissen sie ihm noch seine Halskette und den mitgeführten Rucksack weg. Beim Herunterreißen des Rucksacks verlor das Opfer das Gleichgewicht und stürzte zu Boden. Die beiden Täter konnten flüchten. Trotz Sofortfahndung fehlt jede Spur von ihnen.

Täterbeschreibung:

1. Täter: Männlich, ca. 180 cm groß, normale Figur, schwarze, kurze Haare, vorne schütter, braune Augen, Osteuropäisches Aussehen. Er trug schwarze Jeans und eine schwarze Jacke

2. Täter: Das Opfer konnte den zweiten Täter nicht beschreiben. Er  war derjenige, der den messerähnlichen, spitzen Gegenstand dabei hatte.

Auch interessant

Meistgelesen

Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ

Kommentare