Bombenalarm am Gymnasium Tutzing - Polizei durchsucht Gebäude

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing - Polizei durchsucht Gebäude

Er lockte sie in eine Radlwerkstatt

Mann greift Buben in die Hose

München - Ein Mann hat vier Buben immer wieder in seine Fahrradwerkstatt gelockt und sie dort sexuell misshandelt. Erst als er immer grober wurde, vertrauten sich die Kinder ihren Eltern an.

Fast über zwei Wochen hinweg ist es einem 46-Jährigen gelungen, vier Buben im Alter zwischen sechs und neun Jahren immer wieder in seine Fahrradwerkstatt zu locken. Dort hat er die Kinder durch die Hosen hindurch an ihren Geschlechtsteilen befummelt und sie auf die Wangen geküsst. Bei zwei Buben griff der Mann auch direkt in die Hose.

Am Dienstag berichteten die Kinder ihren Eltern, dass der Mitarbeiter der Fahrradwerkstatt im Schneeheideanger (Am Hart) beschimpft und grob angefasst hat. Der Grund: Angeblich hätten die Buben eine Türglocke abgerissen. Erst da trauten sich die Kinder auch über die sexuellen Misshandlungen zu sprechen. Inzwischen sitzt der 46-Jährige in U-Haft.

mm

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion