Poccistraße: Buben im U-Bahnhof verprügelt

München - Zwei 16-Jährige sind in der Nacht auf Samstag Opfer einer kriminellen Gruppe Jugendlicher geworden - besonders einer der Buben wurde schwer verprügelt und verletzt.

Lesen Sie hierzu auch

Schläger-Trio prügelt 19-Jährigen nieder

Zunächst stahl einer der Täter einem Opfer sein Handy - doch damit nicht genug. Anschließend verfolgten die Schläger die beiden 16-Jährigen und ihre Freunde in die U-Bahnstation Poccistraße und verprügelten sie massiv. Nach Angaben der Polizei wurden die Bänder aus den Überwachungskameras in dem U-Bahnhof gesichert und müssen nun ausgewertet werden.

Vor der Diskothek „Mandalina“ nahm das Unheil am späten Freitagabend seinen Lauf. Gegen 23.30 Uhr bat einer der Täter einen der 16-Jährigen unter einem Vorwand um sein Handy - er müsse dringend eine Freundin anrufen. Anschließend gab er das iPhone nicht zurück, vielmehr wurden die Jugendlichen aus Ismaning bedroht. Letztlich gaben sie auf und gingen in die nahe U-Bahnstation Poccistraße. Allerdings folgten ihnen drei aus der Tätergruppe und griffen einen der 16-Jährigen unvermittelt an. Sie schlugen ihn nieder und traten zudem auf den am Boden liegenden ein. Mit Hilfe ihrer Freunde sowie einiger Passanten gelang es jedoch, die Schläger zu vertreiben und die Polizei zu verständigen. Die Fahndung verlief bislang negativ.

Einer der beiden 16-Jährigen wurde nach der Attacke mit dem Rettungsdienst in die nahe Haunersche Klinik gebracht und ambulant behandelt: Er hatte Platzwunden im Gesicht und schwere Prellungen am Körper erlitten. Der zweite 16-Jährige hat ein blaues Auge davongetragen.

Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung und Diebstahl. Die Polizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 089/2910-0. Nach Aussage der Opfer waren die Täter zuvor ebenfalls in der Diskothek „Mandalina“. Wer hat die Tat vor der Diskothek sowie in der U-Bahnstation beobachtet, oder kann Angaben zu den brutalen Diskotheken-Besuchern machen?

Sven Rieber

Auch interessant

Kommentare