Am Dienstag sieben Schlepper geschnappt

Bundespolizei beklagt Schleuser-Boom

München - Die Bundespolizei verzeichnet in Oberbayern derzeit Schleusungen „am laufenden Band“.

Auf der A8 und der A93 Richtung München verhafteten die Grenzfahnder allein am Dienstag sieben mutmaßliche Schlepper aus Ägypten, Ungarn und Rumänien, die 21 Menschen aus Mali, Mauretanien, Eritrea, Syrien und Pakistan in ihren Fahrzeugen hatten. „Die unerlaubt Eingereisten mussten eigenen Angaben zufolge zum Teil tausende von Euro beziehungsweise Dollar für ihre Schleusung zahlen“, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Sie wurden in die Aufnahmestelle für Flüchtlinge in München gebracht.

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Schäferhund reißt Sechsjährige zu Boden und beißt zu - Halterin flüchtet
Schäferhund reißt Sechsjährige zu Boden und beißt zu - Halterin flüchtet
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
S8: Streckensperrung nach Notarzteinsatz aufgehoben
S8: Streckensperrung nach Notarzteinsatz aufgehoben

Kommentare