Am Dienstag sieben Schlepper geschnappt

Bundespolizei beklagt Schleuser-Boom

München - Die Bundespolizei verzeichnet in Oberbayern derzeit Schleusungen „am laufenden Band“.

Auf der A8 und der A93 Richtung München verhafteten die Grenzfahnder allein am Dienstag sieben mutmaßliche Schlepper aus Ägypten, Ungarn und Rumänien, die 21 Menschen aus Mali, Mauretanien, Eritrea, Syrien und Pakistan in ihren Fahrzeugen hatten. „Die unerlaubt Eingereisten mussten eigenen Angaben zufolge zum Teil tausende von Euro beziehungsweise Dollar für ihre Schleusung zahlen“, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Sie wurden in die Aufnahmestelle für Flüchtlinge in München gebracht.

lby

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Gleis-Gau: Express-S-Bahn zum Flughafen nicht vor 2037
Gleis-Gau: Express-S-Bahn zum Flughafen nicht vor 2037
Rätsel um schwer verletzten 15-Jährigen in Blutlache
Rätsel um schwer verletzten 15-Jährigen in Blutlache
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich

Kommentare