Am Hauptbahnhof klickten die Handschellen

Dreifach gesuchter Straftäter: Festnahme

München - Beamte der Bundespolizei vom Münchner Hauptbahnhof haben bei einer Routinekontrolle einen dreimal zur Festnahme ausgeschriebenen Straftäter festgenommen.

Nach dem 47-Jährigen hatten gleich zwei Staatsanwaltschaften – München I und II – fahnden lassen. Gegen den Landstreicher lagen zwei Untersuchungshaftbefehle wegen Trunkenheit im Verkehr und unerlaubten Entfernens vom Unfallort vor. Darüber hinaus zeigte der Fahndungscomputer einen Untersuchungshaftbefehl wegen Diebstahls an.

Mindestens die nächsten 487 Tage verbringt der Mann nun hinter Gittern. Je nach Ausgang des noch laufenden Strafverfahrens wegen Diebstahls kann der Gefängnisaufenthalt länger ausfallen.

auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn-Chaos: Auch am Dienstag lief es nicht rund
S-Bahn-Chaos: Auch am Dienstag lief es nicht rund
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich

Kommentare