617 Wahllokale

Bundestagswahl: München ist vorbereitet - erstmals Laptops im Einsatz

+

482.000 Frauen und 441.000 Männer sind am Sonntag zum Urnengang für die Bundestagswahl aufgerufen – bei der Briefwahl gibt es heuer wohl einen Rekord.

München - Die Bundestagwahl naht und eines steht jetzt schon fest: Der Trend zur Briefwahl ist ungebrochen. Mehr als ein Drittel der Münchner hat sein Kreuzchen bereits gemacht. Laut Kreisverwaltungsreferent Thomas Böhle hatten bis Montagnachmittag 319.000 Bürger ihre Briefwahlunterlagen beantragt. Insgesamt sind in München 923.386 Menschen wahlberechtigt. Bis zum Urnengang am Sonntag rechnet das Kreisverwaltungsreferat (KVR) mit etwa 330.000 Briefwählern. Das wären knapp 50.000 mehr als 2013.

Eine Prognose, dass die Beteiligung bei dieser Bundestagswahl wesentlich höher sein könnte als vor vier Jahren, traute sich Böhle allerdings nicht zu. Denn auch 2013 bedeutete die Zahl von 282.000 Briefwählern einen historischen Höchststand – trotzdem war die Beteiligung von 71,2 Prozent in München so gering wie nie bei einer Bundestagswahl.

Bundestagswahl: Unterlagen werden in die ganze Welt verschickt

Nach Auskunft des KVR haben 5444 im Ausland lebende Deutsche einen Antrag auf Aufnahme in das Wählerverzeichnis gestellt. Unterlagen wurden laut Böhle in 44 verschiedene Länder weltweit verschickt, zum Beispiel auch nach Australien, Malaysia oder Taiwan. München ist im Übrigen eine sehr weibliche Stadt: 482 550 wahlberechtigten Frauen stehen 441.136 Männer gegenüber. Und München hat mehr ältere als jüngere Wähler: In absoluten Zahlen können etwa 281.400 Bürger wählen, die 60 Jahre und älter sind. Bei den 18- bis 34-Jährigen sind es etwa 255 000 Wahlberechtigte, 36.731 davon dürfen erstmals ihr Kreuzchen machen.

Vier Wahlkreise gibt es in der Landeshauptstadt (Nord, Ost, Süd, West/Mitte). Das KVR hat 617 Wahllokale an 220 Standorten und ein Briefwahlzentrum im MOC Veranstaltungscenter Freimann mit 325 Briefwahlbezirken eingerichtet. Von den 617 Wahllokalen sind 492 vollständig barrierefrei und 125 teilweise barrierefrei. Die gestrige Pressekonferenz fand symbolisch in einem dieser Wahllokale, in der städtischen Berufsschule für den Einzelhandel an der Lindwurmstraße 90 (Wahllokale 604/605), statt. 7200 freiwillige Wahlhelfer sind am Sonntag im Einsatz.

Hier finden Sie alle Infos zu den vier Münchner Wahlkreisen und Kandidaten im Überblick.

Bundestagswahl: Die Auszählung soll beschläunigt werden

Zum ersten Mal kommen bei der Ergebniserfassung und der Übertragung der Daten ans Wahlamt Laptops zum Einsatz. Sie sind zusammen mit einem Drucker und Zubehör in Koffer eingebaut. Laut Böhle ist München mit diesem System bundesweit Vorreiter. Rund 1000 Wahlkoffer stehen zur Verfügung, davon dienen etwa 120 als Sicherheitsreserve. Jedes Wahllokal erhält einen Wahlkoffer, was die Stimmenauszählung am Wahlabend beschleunigen und Rechen- sowie Übertragungsfehler vermeiden helfen soll.

Laptop-Einsatz soll Fehlerquellen minimieren

Gewählt wird jedoch weiterhin mit Stift und Papier. Das Wahlamt hat aber bei Analysen festgestellt, dass vor allem das Zusammenrechnen der verschiedenen Zwischenergebnisse und Übertragen in die Listen Fehlerquellen birgt. Hier ersetzt das Laptop den Taschenrechner und die handschriftliche Liste. Der Computer rechnet die Zwischensummen zusammen und prüft dabei, ob das Ergebnis auch plausibel ist – damit nicht mehr Stimmen abgegeben werden als Wähler im Verzeichnis stehen. Der richtige Umgang mit den Koffern war Böhle zufolge ein Schwerpunkt bei den dafür neu konzipierten umfangreichen Wahlhelfer-Schulungen.

Bei der Bundestagswahl 2013 wurde die CSU stärkste Kraft in München mit 37,8 Prozent. Die SPD kam auf 23,9 Prozent, die Grünen erreichten 14,1 Prozent. Das Ergebnis der FDP sank auf 7,7 Prozent, nachdem die Liberalen zuvor im Jahre 2009 mit 17,6 Prozent ein historisches Hoch erreicht hatten.

Alle Kandidaten: Sie wollen für München in den Bundestag

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ

Kommentare