Wahlkreis München-Ost

Bundestagswahl München: Linken-Kandidat Julian Zieglmaier - Wer will schon nach Berlin?

Bundestagswahl: Wahlkreis München-Ost - Interview mit Julian Zieglmaier (Die Linke), MdB
+
Bevor es für den Münchner Bundestagswahl-Kandidaten von den Linken nach Berlin geht, steckt sich Julian Zieglmaier erstmal kleine Ziele.

Ganz bereit für den Bundestag ist der 26-Jährige noch nicht. Er peilt für die Linken erstmal acht Prozent an. Die Kandidatur soll seiner Partei Sichtbarkeit geben.

München* - „Ich mag Prüfungen, ich mag diesen Adrenalinkitzel.“ Diese spezielle Spannung spürt Julian Zieglmaier auch bei seiner Kandidatur zur Bundestagswahl. Interviews mit den Medien, Auftritte bei Podiumsdiskussionen, Wahlkampf-Organisation - „ich erlebe gerade so viel Neues und lerne viele Leute kennen“. Zweck seiner Kandidatur im Wahlkreis München-Ost sei nur in zweiter Linie, im Herbst tatsächlich nach Berlin zu ziehen.

„Aktuell habe ich nicht das Bedürfnis dazu, ich muss erst mal mein eigenes Leben und meinen Beruf auf die Reihe kriegen“, sagt der Student für Politik und Technologie, der bei einem bekannten Münchner Technologie-Unternehmen als Werksstudent arbeitet. Für ein Mandat im Deutschen Bundestag brauche man auch Lebenserfahrung.

Bundestagswahl 2021: Die Linken in München „sichtbar machen und als Organisation stärken“.

Zieglmaier ist erst seit 2019 Parteimitglied. Er habe sich vorher andere Parteien angeschaut und dann beschlossen: „Statt sich zu beschweren, arbeite ich lieber daran, dass es besser wird.“ Bei den Linken faszinieren ihn die Entschlossenheit und die inhaltlichen Debatten.

Vergangenes Jahr zog der 26-Jährige als Einzelkämpfer in den Bezirksausschuss Berg am Laim ein. Seither staunt er über „dieses Ausmaß der Machtlosigkeit“ in der Kommunalpolitik. Mit der Kandidatur für den Bundestag will Zieglmaier seine Partei vor Ort „sichtbar machen und als Organisation stärken“.

  • Name: Julian Zieglmaier
  • Alter: 26
  • Beruf: Student
  • Partei: Die Linke
  • Wahlkreis: München-Ost
  • Familienstand: ledig

Bundestagswahl:„mehr in die Menschen investieren“ - Julian Zieglmaier, Linke-Kandidat München-Ost

Bei seinen Wahlkampfauftritten* vertritt er engagiert die These der Linken*: Schluss mit der schwarzen Null. Die Finanzpolitik steht für ihn über allem. Bei Themen wie Migration und Integration, bei bezahlbarem Wohnraum, dem Ausbau von ÖPNV und alternativer Mobilität, Sozialem und Bildung.

„Hätten die Kommunen mehr Geld, könnten sie so viel mehr in die Menschen investieren.“ Damit könnte man viele Probleme in einer Großstadt wie München* lösen. Es gehe dabei auch um die schwierige Frage, wie man den Wohlstand halten, ihn aber klimaneutral und fortschrittlich umorganisieren kann. Hier müsse der Staat einfach mehr investieren. Das Ergebnis der Bundestagswahl sei auch ein Test für die nächste Landtagswahl, so Julian Zieglmaier. „Wenn wir in München acht Prozent kriegen, ist das ein guter Weg.“ (Carmen Ick-Dietl)*tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Noch mehr Nachrichten aus München lesen Sie hier. Unser München-Newsletter informiert Sie rund um die anstehende Bundestagswahl über alle Entwicklungen und Ergebnisse aus der Isar-Metropole - und natürlich auch über alle anderen wichtigen Geschichten aus München.

Auch interessant

Kommentare