Burschen stecken Dach in Brand: Mit Feuer und Teer gespielt

Aubing - Das Dach eines Lagerhauses in Brand gesteckt haben zwei Burschen am Sonntag. Als sie vor der Polizei flüchten wollten, sprang einer aus dem Fenster.

Zwei Burschen haben am Sonntag gegen 16 Uhr auf dem Gelände eines Lagerhauses gespielt. Über die Feuerleiter kletterten die elf und 13 Jahre alten Schüler auf das Dach des Gebäudes.

Dort fanden sie Holzstäbe und Teerflüssigkeit. Die Burschen tränkten die Stäbe mit der Flüssigkeit, zündeten dann zuerst die Stäbe und danach den Teereimer an. Der lodernde Eimer kippte schließlich um und setzte die Teerbahnen auf dem Dach in Flammen.

Die beiden Burschen flüchteten vor dem Feuer in die unteren Geschosse. Dort versteckten sie sich vor den Einsatzkräften von Feuerwehr und Polizei. Einer der beiden Buben kletterte dann aus einem Fenster. Er sprang zweieinhalb Meter in die Tiefe. Dabei verletzte er sich an Kopf und Rücken. Er wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der zweite Bursche wurde seinen Eltern übergeben.

Es entstand ein Schaden in Höhe von mehreren tausend Euro.

pak

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Kommentare