Zum Fahrplanwechsel 2016

Bus-Linien 50 und 60 sollen schneller ans Ziel

+
Der Bus 50 soll schneller von Moosach nach Johanneskirchen.

München - Zügiger von Moosach nach Johanneskirchen oder an die Dülferstraße: Der Wirtschaftsausschuss soll am Dienstag grünes Licht geben für schnellere Buslinien 50 und 60.

Dazu werden die Ampeln neu getaktet – eine grüne Welle! 22 Anlagen muss das Baureferat dafür erneuern. Laut Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) hätte die Hälfte davon ohnehin ausgetauscht werden müssen. Eine neue Ampel wird es am Busbahnhof Studentenstadt geben – eigens, um die Einfahrt der schnelleren Fahrzeuge zu regeln.

Der 50er-Bus soll laut MVG-Berechnungen neun Minuten schneller am Ziel sein, der 60er bis zu drei. Die 50er-Linie würde damit sogar einen Bus einsparen, der an anderen Orten zum Einsatz kommen soll. In Betrieb gehen könnten die zügigeren Linien zum Fahrplanwechsel 2016. Ganz günstig ist das nicht: Bis zu 3,5 Millionen Euro soll der Spaß kosten.

2005 hatte der Stadtrat grundsätzlich den Beschluss gefasst, alle Bus-Linien schneller zu machen. Seitdem gilt die MVG in Sachen Beschleunigung des ÖPNV als Vorreiter unter den großen Städten Deutschlands: 16 Linien sind bereits optimiert worden, dadurch hat die MVG 15 Fahrzeuge eingespart. Unter dem Strich haben Kunden damit eine Zeitersparnis von insgesamt 117 Minuten. Etwa die Hälfte aller 800 Ampeln im Bereich der Landeshauptstadt ist bereits umgestellt worden.

ska

Auch interessant

Kommentare