Wegen Busen-Operationen

Promi-Arzt sitzt in Stadelheim

+
Dr. Karsten Sawatzki (links) auf der Wiesn mit Jürgen Drews und dessen Frau Ramona.

München  - Busen und Botox – das ist sein Geschäft. Nur bei den Abrechnungen soll Dr. Karsten Sawatzki (49) ziemlich daneben gelangt haben.

Der wohl renommierteste Münchner Schönheitschirurg sitzt in der JVA Stadelheim in Untersuchungshaft und wartet auf seinen Prozess. Der Vorwurf: Betrug in Höhe von rund einer halben Million Euro!

„Die Ermittlungen laufen bereits seit 2009“, bestätigt Oberstaatsanwalt Thomas Steinkraus-Koch der tz. Schon damals gab es offenbar eine Durchsuchungsaktion in seiner Praxis in der Brienner Straße. Jetzt, nach mehr als drei Jahren, rückten die Ermittler erneut an – und nahmen den Promi-Arzt im Juni fest.

Sawatzki soll systematisch Busen- und Nasen-OPs sowie Botox-Spritzen als HNO-Leistungen abgerechnet und so die Privatkrankenkassen im großen Stil geprellt haben. „Mein Mandant ist von Anfang an geständig und will den Schaden auch vollständig wiedergutmachen“, sagt sein Anwalt Sewarion Kirkitadse gegenüber der tz. Sawatzki gehe es den Umständen entsprechend gut in der U-Haft.

Busen-Star Jordan Carver im TV: Heiße Fotos der Münchnerin

Busen-Star Jordan Carver im TV: Heiße Fotos der Münchnerin

Allerdings will der Staranwalt eine Freilassung erreichen: „Die Haftbeschwerden laufen. Ich rechne in etwa zwei Wochen mit einer Entscheidung.“ Ein schwieriges Unterfangen – angesichts der hohen Schadenssumme und der Fluchtgefahr. Denn auch bei vergleichbaren Fällen wanderten die Angeklagten jeweils für mehrere Jahre ins Gefängnis.

Und das Knast-Leben dürfte Karsten Sawatzki, der lange Jahre mit dem Lindauer Schönheits-Papst Professor Werner Mang zusammengearbeitet hat, so gar nicht schmecken. Schließlich war er bis zu seiner Festnahme oft auf Münchner Society-Partys zugegen, posierte unter anderem mit Ex-Fußballerfrau Liliana Matthäus, Ramona und Jürgen Drews sowie mit Model Gina Lisa Lohfink für Fotos. Viele Prominente sollen sich bei ihm auch unters Messer gelegt haben.

Sebastian Arbinger

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Fremder zeigt Münchnerin sein Glied und will Sex mit ihr
Fremder zeigt Münchnerin sein Glied und will Sex mit ihr
Zweite Stammstrecke: Wo es in sechs Wochen für wen eng wird
Zweite Stammstrecke: Wo es in sechs Wochen für wen eng wird

Kommentare