Schlösserverwaltung appelliert an Besucher

Bußgeld-Streit im Englischen Garten

+
Strafen oder nicht? Vor allem Hundebesitzer fürchten, dass es bei Verstößen gegen den Leinenzwang im Englischen Garten bald Bußgelder hagelt

München - Um den Englischen Garten tobt ein skurriler Bußgeld-Streit. Soll es bei Verstößen bald Strafen geben – oder nicht?

Das Motto „Leben und leben lassen“ soll auch im Englischen Garten gelten. Darum verbietet die Bayerische Schlösserverwaltung Radeln auf Fußwegen, Dreck liegen und Hunde frei herumlaufen zu lassen. Wie bitte? Hunde gehören da an die Leine? Und warum hält sich niemand dran?

Da sind wir bei des Pudels Kern: Um den Englischen Garten tobt ein skurriler Bußgeld-Streit. Soll es bei Verstößen bald Strafen geben – oder nicht? Die Schlösserverwaltung stellt klar, dass sie keine Parkanlagenverordnung mit Bußgeldern plant. Stattdessen appelliert sie an Besucher, Vorschriften einzuhalten. In der Broschüre des Parks heißt es: „Freilaufende Hunde können anderen Angst machen – besonders Kindern.“

„Ob das ein Gott gemacht hat?“ Die besten Sprüche über München

"Ob das ein Gott gemacht hat?" Die besten Sprüche über München

Die „Aktion Bürgerpark Englischer Garten“ lässt aber nicht locker. Die Initiatorin und CSU-Stadträtin Evelyne Menges fragt: „Warum steht das Bußgeld dann jetzt in der Nutzungsordnung?“ Schon 2008 hat sich die Gründerin der Tierrettung gegen Strafen engagiert und ist jetzt aufgeschreckt. Im Norden des Gartens soll es eine zwei Fußballfelder große Freilaufzone geben. Vorbote für strengere Überwachung? „Es geht uns nicht nur um Hunde, sondern auch um Radler oder Surfer. Wir brauchen keine Verbote, sondern Rücksichtnahme“, sagt Menges. Sie könnte mit Leinenzwang im Südteil leben, wenn der Norden frei bliebe. Darum fordert sie einen Runden Tisch für eine neue Nutzungsordnung. DAC

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Technische Störung bei S2
S-Bahn: Technische Störung bei S2
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare