Verzögerung nach Sperrung

Chaos am Sonntagabend auf S-Bahn-Stammstrecke

München - Wegen eines Polizeieinsatzes in Laim war die Stammstrecke am Sonntagabend dicht. Nach rund einer Stunde lief der Bahnverkehr wieder langsam an. Doch das war nicht die einzige Sperrung im S-Bahnnetz.

Nichts ging mehr am Sonntagabend auf der Münchner Stammstrecke: Wegen eines Polizeieinsatzes in Laim fuhren ab etwa 18 Uhr keine S-Bahnen zwischen Hackerbrücke und Ostbahnhof. Die Bahn empfahl den Passagieren per Durchsage, auf andere Verkehrsmittel auszuweichen, wie Merkur-Redakteur Michael Stürzer berichtet.

Die komplette Stammstrecke war am Sonntagabend dicht.

Gegen 19.15 Uhr lief der Bahn-Verkehr wieder langsam an, wie eine Bahn-Sprecherin gegenüber unserem Portal bestätigte. "Das dauert jetzt natürlich leider, bis sich das wieder einpendelt." Rund 70 Prozent der Züge von und nach München waren nach Angaben der Sprecherin betroffen.

Unabhängig davon gab es am Sonntagabend ab 18 Uhr auch auf der Linie der S8 Probleme. Eine Brandschutztür war in einem Tunnel zwischen Johanneskirchen und Ismaning geöffnet worden. "Deswegen wurde dort der gesamte Verkehr erst einmal aufgehoben", so Wolfgang Hauner von der Bundespolizei. Wer die Fluchttür geöffnet hat, konnte zunächst nicht geklärt werden. Gegen 18.40 Uhr wurde die Sperrung aufgehoben.

wei

Rubriklistenbild: © Kruse Ralf (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Signalstörung bei der S1 ist behoben
S-Bahn: Signalstörung bei der S1 ist behoben
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare