Christbaum heuer keine Hungerfichte?

+
Diese Hungerfichte sorgte voriges Jahr am Marienplatz für heftige Diskussionen

München - Wie wird heuer der Christbaum am Marienplatz aussehen? Dieses Jahr wird das wichtigste Schmuckstück des Christkindlmarktes schon früh aufgestellt – am 12. November, also schon fast drei Wochen vor dem 1. Advent.

 Schon oft gab es Wirbel um den Rathaus-Christbaum. Dieses Mal soll es aber ein echtes Prachtstück sein, verspricht die Stadt.

Viele erinnern sich: Voriges Jahr gab es riesen Wirbel, als Mitte November eine Fichte aus dem Zillertal vor dem Rathaus aufgestellt wurde. „Hungerfichte“, schimpften die Passanten über das 25 Meter hohe, krumme, schiefe Stangerl mit seinen wenigen dürren Ästen. Mit extra Zweigen, die man in den kahlen Stamm steckte, wurde das arme Ding aufgepäppelt. Später kam es raus: Der Baum wurde gefällt, weil er drohte, beim nächsten Sturm auf eine Straße zu fallen.

Doch auch 2007 mochten die Münchner ihren in jenem Jahr aus Bad Wiessee am Tegernsee stammenden Christbaum nicht, er hatte keine richtige Krone. Das gleiche Problem hatte die 2004 aus dem Bayerischen Wald gespendete Fichte. Und 2002 fiel der aus Huglfing bei Weilheim stammende Christbaum wegen seiner schlaffen Äste ebenfalls durch.

Heuer soll alles besser werden: Eine 25 bis 30 Meter hohe Fichte sei ausgesucht worden, 80 Jahre alt sei sie und sie komme aus Bad Baiersoyen im Ammertal, verrät das Wirtschaftsreferat. Als Dankeschön dürfen die Bayersoyer wie alle Christbaumspender im Prunkhof des Rathauses Glühwein ausschenken und sich als Reiseziel präsentieren.

Damit der Christbaum schön leuchtet, wird er mit übrigens 2500 Glühlämpchen-Kerzen beleuchtet – allerdings nicht mit energiesparenden LEDs, denn die leuchten tagsüber nicht so schön.

Johannes Welte

auch interessant

Meistgelesen

Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare