Starkbieranstich

Fonsi lässt’s wieder sprudeln

+
"Fonsi" gibt heuer beim Starkbieranstich im Löwenbräukeller wieder Gas.

München - Würzig, nicht zu süß, sondern: schön süffig. So schmeckt nicht nur das Triumphator, so schmeckt auch der Fonsi – denen, die er nicht derbleckt. Und die anderen schäumen.

Noch eine Woche bis zum traditionellen Starkbieranstich im Löwenbräukeller – und Christian „Fonsi“ Springer lässt’s wieder sprudeln. „Jetzt ist auch noch Pferdefleisch im Essen? Dann weiß ich nicht mehr, wenn sich die kleine Tochter ein Pony wünscht: Mag’s a Pferdl ham oder hat’s bloß Hunger?“

Es wird heuer viel ums Essen gehen, so viel ist klar – und der Fonsi ist schon voll in Fahrt.

Kostprobe? „Wir haben heuer Superwahljahr in Bayern. Da könnte der Papst mit seinem Rücktritt ein Vorbild sein für viele Politiker. Ich wünsche mir, dass in Bayern mal ein Minister dasteht und sagt: „Meine geistigen Kräfte haben mich verlassen. Ich kann mein Amt nicht mehr ausüben.“

Überhaupt der Papst: „Von wegen Rücktritt – der hat sich jetzt in meine Rede reingeschwindelt“, sagt Fonsi. Zum dritten Mal steht der beliebte Kabarettist nächsten Freitagabend auf der Bühne im Löwenbräukeller – und er ist richtig hungrig. „Ich werde einiges zur Lage der Stadt zum Besten geben“, kündigt er an. Über Berg am Laim, die Donnersberger Brücke oder den Kiesselbach-Platz. „Es gibt ja doch einige Baustellen in unserer Stadt.“

Durch den Abend führt BR-Moderator Tilmann Schöberl, Musi machen die Swingboarischen und Die Keller Steff Band. Auf die Backen gibt’s auch von Kabarettistin Lizzy Aumeier und dem Duo Herbert & Schnipsi.

Und das Triumphator? „7,7 Prozent Alkohol, 18,3 Prozent Stammwürze“, sagt Löwenbräuchef Günter Kador. Dunkel und kräftig – so wie Fonsis Humor.

Andreas Thieme

Starkbieranstich im Löwenbräukeller: 21. 2. ab 18 Uhr. Es gibt noch 300 Tickets: Tel. 547 266 916 (Kategorie 1: 28,50 Euro, Kategorie 2: 18,50 Euro)

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen

Kommentare