Nach 21 Jahren als OB

Christian Ude sagt Servus: Bilder aus seiner Amtszeit

München - Für die tz öffnen der scheidende OB Christian Ude und die Noch-First Lady der Stadt ihr privates Fotoalbum. Lesen Sie das große Bilderbuch-Finale zu 21 Jahren OB Ude.

Am Mittwoch geht eine Ära zu Ende: Knapp 21 Jahre nach seinem Amtsantritt als Oberbürgermeister leistet Christian Ude (66) seinen letzten Dienst-Tag im Rathaus ab, bevor am Freitag sein Wunsch-Nachfolger Dieter Reiter (55, SPD) sowie die Mitglieder des neuen Stadtrates vereidigt werden.

Am 12. September 1993 hatte Ude die OB-Wahl denkbar knapp gegen seinen Kontrahenten Peter Gauweiler von der CSU gewonnen. 1999, 2002 und 2008 wurde er mit wachsender Mehrheit, zuletzt sogar mit 66,8 Prozent von den Münchnern gewählt. Nach vier Amtszeiten ist jetzt aber Schluss – auch weil ihm das Gesetz für kommunale Wahlbeamte einen Strich durch die Rechnung gemacht hat, das Bürgermeister über 66 Jahren nicht mehr antreten lässt. Gestern Abend wollte Ude in seiner letzten Amtshandlung im Aufsichtsrat die Rettung der städtischen Klinken politisch auf den Weg bringen, heute wird nur noch Abschied gefeiert.

Christian Ude freut sich auf Freiheit, "morgens auszuschlafen"

Von Wehmut aber keine Spur: „Ich bin erwartungsfroh, da ich bald die Freiheit habe, morgens auszuschlafen, bei schönem Wetter aufs Radl zu steigen und mit der Frau ins Kino zu gehen.“ Natürlich will er die Zeit als Oberbürgermeister nicht missen: „Ich denke mit großer Zufriedenheit und Dankbarkeit zurück, doch ich bin auch froh, dass ich nicht mehr diesen Terminstress habe.“

So ganz ohne Termine geht es künftig natürlich auch nicht: Vorträge in China, politische Beratung in Istanbul und eine Kolumne warten auf den Alt-Ob in spe.

Seine Zeit als OB begleitete seine Ehefrau und Fotografin Edith von Welser-Ude auf vielen öffentlichen Terminen. Für die tz öffneten die Noch-First Lady der Stadt und ihr Ehemann jetzt ihr privates Fotoalbum. Lesen Sie das große Bilderbuch-Finale zu 21 Jahren OB Ude:

Einblicke in Christian Udes Leben

Abschied auf dem Marienplatz

OB Christian Ude will sich nach seinen 21 Jahren im Rathaus von den Münchnern verabschieden – und zwar persönlich. Am heutigen Mittwoch, seinem offiziell letzten Arbeitstag, gleich nach dem Glockenspiel, verlässt er um 12.15 Uhr sein Amtszimmer Richtung Marienplatz. Dort können ihn die Bürger treffen und ein persönliches Geschenk des OB bekommen – Tassen mit Ude-Karikaturen. Dazu gibt es eine Broschüre, in der er Bilanz zieht, und musikalische Unterhaltung. Schon am Morgen um 8 Uhr bekommt er daheim am Kaiserplatz ein Abschiedsständchen griechischer Künstler, das Erzpriester Apostolos Malamoussis begleitet.

Johannes Welte

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kommentare