Circus Krone: Ballett-Chef will neben Freund bestattet werden

+
Gene Reed besucht das Grab seines Freundes Anton Rößler. Hier will der Ballett-Chef vom Circus Krone auch selbst bestattet werden

München - Manche Freundschaften kann der Tod nicht besiegen. Die von Anton Rößler (60) und seinem besten Freund Gene Reed (76), dem Ballettmeister vom Circus Krone, ist so eine.

Die beiden gingen schon zu Lebzeiten durch dick und dünn. Und im Tod wollen sie wieder vereint sein. Deshalb hat Reed sogar schon seinen eigenen Namen mit auf den Grabstein des verstorbenen Freundes gesetzt.

Mit dieser Gedenkanzeige erinnerte Gene Reed am Donnerstag an Anton Rößlers fünften Todestag

An seinem fünften Todestag zieren Rößlers Grab am Münchner Nordfriedhof Rosen, Palmkätzchen und eine weiß-blaue Schleife. „Die Blumen würden Toni sicher gefallen“, meint Reed. Erst vor einem Jahr holte er die Urne von Spanien zurück in die Heimat des bayerischen Freundes und ließ auch gleich den eigenen Namen mit auf den Grabstein schreiben. „Ich habe hier keine Verwandten und möchte sichergehen, dass ich später neben meinem besten Freund bestattet werde“, so der amerikanische Choreograf.

Er lernte Rößler 1986 in dessen Münchner Blumengeschäft kennen. Das gemein­same Interesse für Tierschutz, die Natur und Spanien ließ die beiden schnell zu Freunden werden. Bald kümmerte sich Rößler auch als Manager um Reeds Karriere und lebte zeitweise in seiner Villa im spanischen Calarbadina. Dort geschah dann der tragische Unfall, der die Freunde auseinanderriss. Eine nasse Terrassenfliese wurde Rößler zum Verhängnis: Er rutschte so unglücklich darauf aus, dass er auf die Kante des Brunnens fiel und darin ertrank.

Trotz des schrecklichen Unfalls kehrt Krones Ballett-Chef gerne in das Haus in Spanien zurück. „Toni hat den Garten dort so wunderbar gestaltet – wie einen Dschungel. Das ist eine schöne Erinnerung an ihn.“

Beate Winterer

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Verkehrslage auf der S7 normalisiert sich
S-Bahn: Verkehrslage auf der S7 normalisiert sich
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion