Codello geht in die Hofstatt

+
So sah die Hofstatt vor rund zwei Wochen aus

München - Die Münchner Modefirma Codello zieht in die Hofstatt (Hackenviertel) ein. Bislang waren die hochwertigen Tücher und Accessoires von Codello nur in ausgewählten Geschäften erhältlich.

Nun eröffnet die Münchner Eigentümerfamilie Schnabl ihr erstes eigenes Geschäft. Das Label, das 1928 vom Italiener Rinaldo Codello in München gegründet wurde, wird auf gut 50 Quadratmetern seine Kollektionen in dem ehemaligen Druckereigebäude an der Sendlinger Straße präsentieren.

tz

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Nach Stau auf der Stammstrecke - Lage normalisiert sich wieder
S-Bahn: Nach Stau auf der Stammstrecke - Lage normalisiert sich wieder
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare