Strandsaison startet

Jetzt geht's los am Kulturstrand

+
Das Urbanauten-Team auf dem Sitzsack am Strand

München - Zehn Tage hat es gedauert, bis das zehnköpfige Team die 52 Tonnen Sand auf die Corneliusbrücke gehievt und verteilt hat. Die Holzbauten sind gezimmert. Fertig ist der Kulturstrand!

Am Donnerstag – Christi Himmelfahrt – startet die neue Strandsaison an der Isar unter der Schirmherrschaft von OB Christian Ude .

Bis zum 11. August können die Münchner jetzt täglich von 12 bis 23 Uhr auf dem Brückenbalkon auf dem 112 Meter langen roten Sitzsack die Seele baumeln lassen und Sand zwischen den Zehen spüren. An der Bar gibt’s alles von der alkoholfreien Erfrischung übers Bier (Hacker Hell 0,33 Liter 3 Euro) über den Aperol Sprizz für 5,50 Euro bis hin zum tropischen Caipirinha für 6,50 Euro.

Auch heuer haben die veranstaltenden Urbanauten ein kostenloses Kinder- und Kulturprogramm organisiert, das unter www.kulturstrand.org abzurufen ist. Zum Auftakt am Donnerstag stimmt die Soul-Sängerin Kaye Ree ein. An drei bis vier Nachmittagen pro Woche können die Eltern entspannen, während die Kinder zum Beispiel Sportgeräte ausprobieren, Geschichten hören, malen oder basteln. Bei Regen fallen die Veranstaltungen aus.

Auf dem Sand dienen drei 30 Quadratmeter große Holzflöße derzeit noch zum Sitzen. Noch geben die Urbanauten aber nicht die Hoffnung auf, dass die Stadt den Weg frei macht, um die Flöße darunter in der Isar zu Wasser zu lassen und als zusätzliche Fläche fest zu installieren.

nba

Wo Hemmungen und Hüllen fallen: Die wildesten Partys der Welt

Wo Hemmungen und Hüllen fallen: Die wildesten Partys der Welt

auch interessant

Meistgelesen

Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare