1. tz
  2. München
  3. Stadt

Corona: Impfflaute in München hält an

Erstellt:

Von: Marc Kniepkamp

Kommentare

Corona-Impfung
Die Mitarbeiterin eines Impfzentrums hält eine Spritze mit einem Impfstoff gegen Corona in der Hand. © Moritz Frankenberg/dpa/Symbolbild

Die Zahl der Impfungen gegen das Coronavirus in München stagniert weiterhin auf niedrigem Niveau. Nur noch 3597 Menschen sind in der vergangenen Woche immunisiert worden. Jetzt gibt es auch Änderungen bei der Infrastruktur.

Diese Zahlen sind niedrig: In der vergangenen Woche sind im Impfzentrum Riem und in dessen Außenstellen (Marienplatz, Theresienwiese, Pasing Arcaden, Gasteig) sowie bei den mobilen Sonder-Impfaktionen insgesamt 3597 Menschen geimpft worden. Die meisten davon - insgesamt 1657 - waren Drittimpfungen, 1054 gar Viertimpfungen. Lediglich 469 Erst- und 417 Zweitimpfungen wurden demnach verabreicht.

Die Statistik des Münchner Impfzentrums weist seit Wochen keinen nennenswerten Wachstum insbesondere bei den Erstimpfungen mehr auf. Deren Zahl lag beispielsweise vor zwei Wochen bei 486, also um 17 höher als in der vergangenen Woche.

Impfzentrum in Riem schließt zum 8. April

Die Impfflaute führt zu einer geänderten Strategie bei der Infrastruktur. Das Impfzentrum Riem schließt wie berichtet zum 8. April und wird dann in den Gasteig verlegt. Dort war bisher das Familienimpfzentrum der Stadt untergebracht. Ebenso schließen die Impfaußenstellen auf der Theresienwiese und den Pasing Arcaden. Auf der Theresienwiese ist ebenfalls am 8. April der letzte Impftag, in den Pasing Arcaden ist es am 23. April soweit.

Mobiles Angebot: Die Haltepunkte der Impftram in München

Dafür wird im Norden der Stadt im Olympia-Einkaufszentrum (OEZ) eine neue Impfaußenstelle eröffnet. Die Impfaußenstelle am Marienplatz bleibt unverändert geöffnet. Zudem ist die Impftram unterwegs, die täglich zwischen 10.30 Uhr und 17.30 Uhr an einem anderen Ort im Stadtgebiet Halt macht. Montags hält sie an der Wendeschleife des Bahnhofs Pasing, dienstags an der Wendeschleife St.-Veit-Straße, mittwochs in Schwabing Nord, am Frankfurter Ring/Ecke Weißenhofweg, donnerstags an der Wendeschleife Effnerplatz, freitags an der Ackermannschleife, Schwere-Reiter-Straße/Ecke Ackermannstraße sowie samstags an der Wendeschleife St. Emmeram, Cosimastraße/Ecke Oberföhringer Straße. Am Sonntag, 3. April, macht die Impftram am Wendegleis Westend-Zschokkestraße Station, am Sonntag, 10. April, hält das Geährt an der Wendeschleife St.-Martins-Platz.

Auch interessant

Kommentare

Mehr zum Thema