Der Flaucherfranzl schimpft

Immer wieder Gärtnerplatz: Liebe Münchner, seid ihr eigentlich noch ganz sauber?

Der Flaucherfranzl am Gärtnerplatz
+
Der Gärtnerplatz ist eine beliebte Anlaufstelle für Nachtschwärmer: Was finden die Münchner bloß an diesem Rondell?

Nicht erst seit Corona-Zeiten hat sich der Gärtnerplatz als Münchner Party-Hotspot etabliert. Der neue tz.de-Kolumnist Flaucherfranzl findet: Völlig hirnrissig!

„Lass‘ bald mal wieder an den Gärtnerplatz gehen. Is‘ immer richtig nice“, erklärte mir ein Neu-Münchner jüngst. Der Arme; kaum ein halbes Jahr hier und schon ein hoffnungsloser Fall.

Münchner, warum muss es immer der Gärtnerplatz sein? Als ob der Spritz dort besser schmecken würde

Ein Abend am Gärtnerplatz ist für mich vieles, aber sicher nicht nice. Hier treffe ich alte Bekannte, die ich schon lange unbedingt nicht wiedersehen wollte. BWL-Studenten schwärmen mir vor, dass sie schon vor Pandemie-Zeiten „agil” gearbeitet hätten. Polizisten wollen meinen abgelaufenen Personalausweis sehen. Und im Hintergrund dröhnt Capital Bra aus den Lautsprecherboxen. Zwischen Dixi-Klos und Plastikmüll bleibt nicht mehr viel vom Flair der „nördlichsten Stadt Italiens“.

Der Flaucherfranzl hat seinen ganz eigenen Blick auf die Isar-Metropole.

Immerhin weiß ich nach meinem Besuch, dass ein neues iPhone auf dem Markt ist und man auch in diesem Jahr noch weiße Sneakers trägt. Und dafür einen ganzen Abend auf dem heillos überfüllten Gärtnerplatz. Liebe Münchner, seid ihr eigentlich noch ganz sauber? Als ob der Spritz dort besser schmecken würde.

„Sammelt euren Müll ein und fangt an, die Stadt zu entdecken“

Offenbar seid ihr noch nie am Hans-Mielich-Platz gesessen. Da gibt’s sogar ein Schachbrett. Und jeder entscheidet selbst, wann der Abend zu Ende ist. Keine Lautsprecherdurchsage. Oder ihr probiert es mal im Hirschgarten. Da trifft man sogar noch Münchner. Und keinen, der euch erzählt, dass er viel lieber in Berlin leben würde.

Es ist wirklich an der Zeit. Sammelt euren Müll ein und fangt an, die Stadt zu entdecken! Das fänden sicher auch die Anwohner richtig nice.

In unregelmäßigen Abständen beleuchtet Kolumnist Flaucherfranzl gesellschaftliche Entwicklungen in der Landeshauptstadt auf tz.de/muenchen. Manchmal dichtet er, manchmal schimpft er einfach nur.

Auch interessant

Kommentare