1. tz
  2. München
  3. Stadt

Corona-Lage verschärft sich: Können Christkindlmärkte in München öffnen? Das sind die Pläne

Erstellt:

Von: Andrea Stinglwagner, Claudia Schuri

Kommentare

Die Betreiber stehen in den Startlöchern – und hoffen, dass die Weihnachtsmärkte nicht kurzfristig ausfallen. Wir haben uns umgehört.

Update vom 16. November, 13.01 Uhr: Spekuliert wurde bereits, jetzt ist es offiziell durch Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter verkündet worden: Der Christkindlmarkt in München im Jahr 2021 ist abgesagt. Weitere Infos zur Absage finden Sie hier.

Erstmeldung: München - Glühweinduft und Weihnachtsglanz: Die Sehnsucht danach ist groß. Doch können die Christkindlmärkte heuer stattfinden? In Oberbayern haben viele Städte abgesagt, München nicht.

Nicht nur in der Ministerpräsidentenkonferenz am Donnerstag soll es um das Thema Weihnachtsmärkte gehen. Die Stadt wird nach Auskunft von OB Dieter Reiter (SPD) am Dienstag entscheiden, ob diese stattfinden. Reiter erklärte: „Es schlagen zwei Herzen in meiner Brust.“ Einerseits wolle er es den Münchnern gönnen, andererseits müsse man angesichts des Infektionsgeschehens Vorsicht walten lassen.

Corona in München: Standbetreiber zittern vor Entscheidung

Laut Reiter will sich München vor einer Entscheidung mit den Großstädten Nürnberg und Augsburg abstimmen. Letztere haben gestern bereits angekündigt, dass die Märkte stattfinden sollen. Sollte dies für München auch entschieden werden, würden dort laut OB an abgetrennten Gastroinseln eine 2G-Regel und Maskenpflicht gelten.

Unter den Standbetreibern heißt es bis zur Entscheidung: zittern! Maik Landwermann (45) vom Weihnachtsdorf in der Residenz: „Wir sind mitten in den Vorbereitungen ins Ungewisse.“ Auch Patrick Janovsky (51) und Alexis Schvartzman (43), die an der Münchner Freiheit ihre Stände aufbauen, hoffen, dass ihre Arbeit nicht umsonst ist: „Das bezahlt uns sonst keiner.“

Münchner Christkindlmärkte 2021 – die Übersicht

Christkindl-Zauber – ja oder nein? Wir haben uns bei den Märkten in München umgehört:

Der Christkindlmarkt am Marienplatz soll vom 22. November bis 24. Dezember und vom 27. Dezember bis 9. Januar dauern. In Zelten, Hütten, begehbaren Ständen gilt 2G sowie Maskenpflicht.

Im Weihnachtsdorf im Kaiserhof der Residenz soll es an diesem Freitag, 18. November, losgehen – bis 22. Dezember. Auf ein Bühnenprogramm wird verzichtet, dafür gilt Abstand, Maskenpflicht, 2G. Täglich 11 bis 21 Uhr, am 18.11. ab 14 Uhr).

Winter Tollwood plant den Start am 24. November – mit 2G. Der Markt soll bis 23. Dezember dauern. Mo. bis Fr. 14 bis 24 Uhr, Sa. 11 bis 24, So. 11 bis 22 Uhr.

Der Pink Christmas im Glockenbachviertel findet nach aktuellem Stand statt – vom 22. November bis 9. Januar. Es gilt 2G. Kontrollen am Eingang. Mo. bis Fr. 16 bis 22, Sa. und So. 14 bis 22 Uhr.

Die Haidhausener planen, dass ihr Weihnachtsmarkt am Weißenburger Platz stattfindet. „Gastro-Inseln“ sind vorgesehen, wo 2G kontrolliert werden kann. Täglich 11 bis 21 Uhr, Heiligabend 10 bis 14 Uhr.

Auch der Schwabinger Christkindlmarkt an der Münchner Freiheit ist schon im Aufbau. Drei Gastro-Inseln mit 2G-Kontrolle soll es geben. Die Hütten stehen weit auseinander, es gibt keine Musikbühne. 26. November bis 24. Dezember, Mo. bis Fr. 12 bis 20.30 Uhr, Sa. und So. 11 bis 20.30, 24.12. 11 bis 14 Uhr.

Der Zauberhafte Weihnachtsmarkt im Werksviertel Mitte soll stattfinden, vom 3. bis 12. Dezember. Mo. bis Fr. 16 bis 21 Uhr, Sa. 13 bis 21 Uhr, So.13 bis 19 Uhr.

Die Planung für das mittelalterliche Münchner Adventsspektakel am Wittelsbacherplatz läuft – samt einem System zum Steuern der Besucher, Einlasskontrollen, Wachdienst, Hygienekonzept und beschränkten Besucherzahlen. 22. November bis 23. Dezember, täglich 11 bis 21 Uhr.

Der Märchenbazar im Olympiapark, die Sternenflotte auf der Alten Utting und der Weihnachtsmarkt am Bahnwärter Thiel finden, Stand jetzt, statt. Bazar vom 25. bis 29. Dezember. Sternenflotte und Markt von 23. November bis 23. Dezember.

Die Planungen für den Moosacher Hüttenzauber laufen – mit 2G. 18. November bis 23. Dezember am St.-Martins-Platz.

Ob es wieder Feuerzangenbowle am Isartor gibt, steht noch nicht endgültig fest. Die Vorbereitungen laufen aber. 22. November bis 6. Januar.

Schon abgesagt ist der Pasinger Christkindlmarkt.

Auch interessant

Kommentare