1. tz
  2. München
  3. Stadt

Kurz vor Weihnachten: Wie ist eigentlich die Corona-Lage in München?

Erstellt:

Von: Lukas Schierlinger

Kommentare

An Corona-Regeln müssen sich die Münchner beim Weihnachtsfest 2022 nicht mehr halten. Die aktuelle Pandemie-Lage in der Landeshauptstadt.

München - Es soll ein unbeschwertes Fest werden, frei von Corona-Beschränkungen. Die Münchner bereiten sich auf besinnliche Weihnachtsfeierlichkeiten im Kreise der Familie vor – wenngleich ein nicht unerheblicher Teil der Stadtbewohner jüngst von einer Viren-Welle in die Knie gezwungen worden ist. Kurz vor Heiligabend sei ein Blick auf das RKI-Dashboard erlaubt: Wie ist es eigentlich um die Corona-Lage in München bestellt?

Aktuelle Corona-Zahlen für München: Inzidenzwert wohl wenig aussagekräftig

Am Donnerstagmorgen (22. Dezember) meldet das Robert-Koch-Institut eine 7-Tage-Inzidenz von 136,0. Am Vortag lag der Wert noch bei 128,5, in der Vorwoche bei 123,9. Eine äußerst sanfte Zunahme also.

Experten mahnen immer wieder, dass der Inzidenzwert keine große Aussagekraft mehr besitze. Schließlich hat die Corona-Testbereitschaft der Bevölkerung rapide abgenommen. Mit Spannung dürfte dennoch zu beobachten sein, wie sich der Messwert nach den Weihnachtsfeiertagen darstellt.

Corona in München: Derzeit 30 Patienten auf der Intensivstation

Als belastbarer Indikator zur Pandemie-Lage gelten die Angaben des Divi-Intensivregisters. Demnach werden in München derzeit (Stand Donnerstagmorgen) 30 Covid-Patienten auf Intensivstationen behandelt. Damit belegen diese 6,86 Prozent der Intensivbetten der Kliniken. Sollte es nach Heiligabend zu einem bislang nicht erwarteten Anstieg der Fälle kommen, stünden Kapazitäten zur Verfügung.

Für alle gesunden Münchner nochmals ein wichtiger Hinweis: An Weihnachten ist das Einkaufen von Essen und Geschenken auf den letzten Drücker meist noch bis Mittag möglich – mit zwei Ausnahmen.

Auch interessant

Kommentare