Schon im Mai

„Letztes Jahr sehr erfolgreich“: Söder verkündet weitreichende Corona-Lockerung - auch München darf hoffen

CSU-Chef Söder kündigt weitere Lockerungen an: Ab dem 21. Mai sollen in bayerischen Regionen mit einer Inzidenz unter 100 Freibäder öffnen können.

Update vom 12. Mai, 13.11 Uhr: Bei der Pressekonferenz nach der CSU-Klausur hat es Bayerns Ministerpräsident Markus Söder noch einmal offiziell bestätigt. Freibäder dürfen in Regionen, die stabil unter einer Inzidenz von 100 liegen, ab dem 21. Mai öffnen. „Das hat letztes Jahr sehr erfolgreich funktioniert“, erklärte Söder. Jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen.

Noch im Mai: Söder beschließt wohl weitreichende Corona-Lockerung - Freibäder vor Öffnung

Ursprungsmeldung:

München - Die Corona-Zahlen sinken kontinuierlich. In München liegt die 7-Tage-Inzidenz mittlerweile bei 71,9. Weitreichende Lockerungen sind bereits in Kraft. Nun soll der Bayerische Ministerpräsident Markus Söder eine weitere Lockerung beschlossen haben. Wie die dpa berichtet, soll in bayerischen Regionen mit Inzidenzen unter 100 ab dem 21. Mai Freibäder unter strengen Corona-Auflagen wieder öffnen dürfen. Das kündigte der CSU-Chef am Mittwoch nach Angaben von Teilnehmern in einer Rede bei der Klausur der CSU-Landtagsfraktion in München an.

Für München würde das - sollte der Trend der Neu-Infektionen bis dahin weiter stabil bleiben - bedeuten, dass ab dem 21. Mai alle Freibäder geöffnet werden können. Unter welchen Bedingungen genau dann ein Besuch ablaufen kann, ist noch nicht bekannt. Im Augenblick dürfte der Gedanke an einen Freibad-Besuch wenigen Menschen in den Sinn kommen - bei Regen und zehn Grad. Dennoch dürfte die Entscheidung, besonders in Richtung der Pfingstferien, für Betreiber und Besucher eine wertvolle Perspektive sein.

Rubriklistenbild: © imago images / Heinz Gebhardt

Auch interessant

Kommentare