1. tz
  2. München
  3. Stadt

Passanten bei Corona-Demo in München „auch körperlich bedroht“ - nächstes brisantes Event ist schon geplant

Erstellt:

Kommentare

Corona in München: Nächste Corona-Demo geplant - aber sie findet nicht auf dem Marienplatz statt
Corona in München: Nächste Corona-Demo geplant - aber sie findet nicht auf dem Marienplatz statt. © dpa / Felix Hörhager

Corona in München: Die Gegner der Anti-Corona-Maßnahmen planen schon die nächsten Demos. Allerdings wird diese nicht auf dem Marienplatz stattfinden.

München - Die Gegner der Anti-Corona-Maßnahmen planen schon die nächsten Demos: Auch in München wollen sie am Wochenende wieder auf die Straße gehen, wo ihr Protest mit über 3.000 Teilnehmern wegen Missachtung der Corona-Abstands- und Mundschutz-Regeln für große Kritik sorgte. Allerdings soll diesmal sichergestellt werden, dass nicht wieder Unbeteiligte belästigt werden. 

Corona in München: Nächste Corona-Demo geplant - aber sie findet nicht auf dem Marienplatz statt

Staatskanzleichef Florian Herrmann (CSU) sagte: „Passanten wurden angegangen: ‚Warum tragt ihr einen Mundschutz!“ Normale Leute, die nur Einkaufen gehen wollten, hätten sich „nicht nur psychisch, sondern auch körperlich“ bedroht gefühlt, weil etwa Corona-Leugner sie absichtlich anhusteten. 

Deshalb werde beim derzeit im Innenministerium ausgearbeiteten neuen Konzept für Demos in Corona-Zeiten darauf geachtet, dass „solche Belastungen für Mitbürger vermieden“ würden. 

Sprich: „Hygiene-Demos“ sollen nicht mehr im Zentrum am Marienplatz genehmigt werden! Die Demo am Samstag soll laut der Veranstalter auf der Theresienwiese stattfinden, wo der Mindestabstand leichter eingehalten werden kann.

tz

Auch interessant

Kommentare